Philips Hue

Re: Philips Hue

Beitragvon Jupp » 11. Mai 2013, 12:31

Wen interssieren denn schon Module die man nicht benötigt? Dann den Preis besser durch die Zahl der unterstützungen teilen und einzeln verkaufen. Von wegen "lange kostenlose Unterstüzung kann sich keineFirma erlauben". Standarts müssen immer mit drin sein. Philips ist ja verade dabei Standarts zu yetzen. Was glaubt Ihr wie viele Leute aus meinem Kreis garnicht erst kaufen wegen der open End Preispolitik. Zumal das System längst noch nicht mãngelcrei ist un vieles was man erwarten können sollte nicht kann.Ich würde auch nicht nochmal kaufen. Das hatt eigentlich das Zeug ein Massenartikel der Standarts setz zu werden. Aber nicht bei den Preisen. Wird nicht lwnge dauern dann wird Ãhnliches preiwert angeboten und der Fall ist erledigt. (ähnlich Dreambox bzw. Reelbox).
Jupp
 

Re: Philips Hue

Beitragvon Paula » 13. Mai 2013, 16:58

Was sind Standarts?

Stehende Kunst?

Oder hat das was mit Dart zu tun?

Oder gar DAT?
Paula
 

Re: Philips Hue

Beitragvon Jupp » 13. Mai 2013, 20:16

Standarts sind Dinge die sich allgemein am Markt, in ihrem jeweiligen Bereich, gegenüber des Mitbewerbs durchgesetzt haben und von der Mehrheit des jeweiligen Bereiches genutzt werden. Bei den Lampen ist das zur Zeit Philips.

Standarts stellen keine Wertung da, die können auch schlecht sein (siehe VHS gegenüber den viel besseren Beta und Video2000 Systemen. Standarts werden von den Verkaufszahlen gesetzt.

PS. Bitte um Entschuldigung für die vielen Schreibfehler in meinem vorletzten Schrieb, bin mit dem Handy im Auto nicht so gut.
Jupp
 

Re: Philips Hue

Beitragvon GordonGekko » 14. Mai 2013, 11:52

Ich glaube er meint Standards :D

Meiner Meinung nach sind einige inzwischen ziemlich verwöhnt. Kostenlose Updates, die den Funktionsumfang erweitern, können sich vielleicht Apple und Google leisten.

Für mein Navigationssystem müsste ich früher immer aktualisiertes Kartenmaterial kaufen, heutzutage liefert mir das Google Maps kostenlos. Und mit der passenden App auf meinem iPhone brauche ich eigentlich nicht mal mehr mein Navigationssystem.
GordonGekko
 
Beiträge: 85
Registriert: 28. September 2012, 18:17

Re: Philips Hue

Beitragvon Jupp » 15. Mai 2013, 09:45

Seit nicht so kleinlich bei einem Schreibfehler. Hier gehts nicht um Oberlehrer.

Ich habe diverse Geräte, angefangen vom Smartphone über DVD-Player zu Festplatten-Sat-Receiver bis Internetradio. Ja, sogar der Geschirrspüler und die Waschmaschine zählt dazu. Updates waren bisher, sofern ich sie selbst machen konnte, immer kostenlos. Sogar vor Jahren bei dem Grundig-Videorecorder gabs den Inhalt des E-Proms als Update kostenlos. Gleiches gilt für meine HiFi-Lautsprecher. Ich habe noch nie zahlen müssen damit Softwarefehler eliminiert wurden!!!! Anders ist das natürlich bei Upgrades.
Wenn jetzt für ein Upgrade auf Philips Geld verlangt wird, so ist das verständlich, aber einfach zu sagen "da sind ja noch mehr Geräte im Upgrade", die ich nicht brauche und bezahlen soll, das ist ne Sauerei. Das was die Geräte von Mediola machen beruht ja von Anfang an auf einer Grundversorgung der gängigen Marken/Geräte. Allerdings: in meinen Augen gehört Philips-Licht inzwischen dazu (Standard).

Ich geh auch nicht her und endschuldige mich bei Mediola dafür deren Kram den ich schließlich bezahlt habe (Zitat: "ich möchte ja nicht undankbar erscheinen"), denn dazu gab es lange Zeit zu viele Fehler und Unzulänglichkeiten in der Software (jetzt immer noch). Evtl. sollte Mediola, um sich einen guten Ruf zu verschaffen (verkauft sich gut), mal durch etwas mehr Großzügigkeit gegenüber den genervten Kunden (Betatester) erweisen. Aus Dankbarkeit.
Jupp
 

Re: Philips Hue

Beitragvon grissli1 » 15. Mai 2013, 11:46

Hi,

naja, solange es Nutzer gibt, die alles gleich kaufen, wird es nirgends mehr ausgereifte Produkte geben. Der Konsument hat es in der Hand. Das nur so zur Aussage "Betatester".

Zum Anderen, von der HUE schon als Standard reden nachdem dieses System erst seit ein paar Monaten richtig erhältlich ist finde ich nicht ganz richtig.
Da ist ja meine zukünftige DMX Licht Steuerung schon laaaaange Standard und ich muss jetzt auch 99 Euro bezahlen (gleiches Modul wie für HUE). Ich könnte es auch kostenlos über die CCU oder http-Befehle machen, aber mit dem Funktionsmodul ist es einfach komfortabler.

Aber ich sehe schon, dass man hier sowieso nie auf eine Lösung kommt, da man es IMMER jemanden nicht recht macht. Das ist jetzt nicht böse gemeint, sondern einfach eine Tatsache.
Der Eine ist froh, wenn er günstig eine Lösung bekommt, mit der er alle seine Dinge steuern kann, der Andere sagt er will alle Upgrades gratis bekommen. Dafür muss er aber halt dann gleich das doppelte bezahlen und hat dann auch viele Dinge die er nie brauchen wird.

Was soll's. Damit bin ich hier raus.

Viele Grüße an alle
Chris
Aktuelles System:
Mediola Creator-PRO (Version 1.706)
Mediola Gateway v2 IR/RF GAT-2020 (FW 2.5.5)
Android Remote (1.7.3)
Homematic CCU2 (FW 2.11.6)
TEST LXCCU
2x Harmony Hub mit 2x Smart Control
Fritzbox 7390 (FW 84.06.06)
grissli1
 
Beiträge: 813
Registriert: 28. Dezember 2011, 19:27

Re: Philips Hue

Beitragvon Jupp » 15. Mai 2013, 17:52

Es gibt auch Möglichkeiten dazwischen, z. B. einzeln verkaufen statt Pakete mit unnützem Kram. Wenn man aus jedem Zusatzpaket nur ein Teil benötigt, ist der Preis der dann zusammen komt ganz schön abschreckend, zumal man damit rechnen muss, dass es so weiter geht.

von der HUE schon als Standard reden nachdem dieses System erst seit ein paar Monaten richtig erhältlich ist

Das Zeug wird aber gekauft wie blöde, da kommt so schnell nix Anderes mit. Viele haben nur darauf gewartet ihre Lampen endlich mit dem Smartphone steuern zu können. Aber dazu benötigt man Mediola ja nichtmal, nur wenn man zu faul ist schnell das Plugin zu wechseln. Das was das original Philips Plugin kann, wird die Mediola-Soft in absehbarer Zeit sowieso nicht können.
Jupp
 

Re: Philips Hue

Beitragvon GordonGekko » 15. Mai 2013, 18:33

Jupp hat geschrieben:Ich habe noch nie zahlen müssen damit Softwarefehler eliminiert wurden!!!! Anders ist das natürlich bei Upgrades.


Das du die Hue nicht steuern kannst, ist ein Softwarefehler?

Jupp hat geschrieben:Was glaubt Ihr wie viele Leute aus meinem Kreis garnicht erst kaufen wegen der open End Preispolitik.

Sind bestimmt hunderte...die meisten finden es zwar cool Heizung und Rollläden per Smartphone zu steuern, aber sich wirklich so ein System anzuschaffen machen dann doch nur wenige.

Jupp hat geschrieben:Das Zeug wird aber gekauft wie blöde, da kommt so schnell nix Anderes mit. Viele haben nur darauf gewartet ihre Lampen endlich mit dem Smartphone steuern zu können.


Stimmt...ich kenne fast keinen der das nicht hat. Und 60€ für eine Glühbirne sind auch ein Schnäppchen.

Wenn du so unzufrieden bist, dann gib es wieder zurück und benutze die Hue App. ;)
GordonGekko
 
Beiträge: 85
Registriert: 28. September 2012, 18:17

Re: Philips Hue

Beitragvon grissli1 » 15. Mai 2013, 20:04

Hi,

Jupp hat geschrieben:Es gibt auch Möglichkeiten dazwischen, z. B. einzeln verkaufen statt Pakete mit unnützem Kram. Wenn man aus jedem Zusatzpaket nur ein Teil benötigt, ist der Preis der dann zusammen komt ganz schön abschreckend, zumal man damit rechnen muss, dass es so weiter geht.


hier gebe ich dir vollkommen recht. Da gäbe es sicher die Möglichkeit HUE und DMX getrennt um je 49 Euro zu verkaufen. Das würde ich natürlich auch willkommen heißen, da ICH die HUE ja nicht verwende.
Aber auch für 99 werde ich es kaufen, weil ich es einfach als komfortabel ansehe und auch weiß, was andere Systeme kosten die das auch bieten.

Viele Grüße
Chris
Aktuelles System:
Mediola Creator-PRO (Version 1.706)
Mediola Gateway v2 IR/RF GAT-2020 (FW 2.5.5)
Android Remote (1.7.3)
Homematic CCU2 (FW 2.11.6)
TEST LXCCU
2x Harmony Hub mit 2x Smart Control
Fritzbox 7390 (FW 84.06.06)
grissli1
 
Beiträge: 813
Registriert: 28. Dezember 2011, 19:27

Re: Philips Hue

Beitragvon Jupp » 17. Mai 2013, 16:42

Das ist nicht komfortabel. Die App von Philips ist um längen besser. Aber natürlich jeder wie er will (es sind nicht nur 2 unter einem Deckel.). Anscheinend hat der Hersteller Recht, gekauft wird jeder Mißt, dann muß man es auch anbieten. Aber es gibt inzwischen deutlich Billigeres und evtl. auch Besseres in dieser Art. Es ist wie immer, die Ersten langen kräftig zu, solange bis Billigeress alles kaputt macht. Dann droht Pleite. Gedacht als Prontoersatz war der Preis OK, aber dieses System hat die Qualität der Pronto nie erreicht und wurde dann auf anderes (Homesteuerung) ausgerichtet. Ein richtiger Prontoersatz kann ein Tablett oder Smartphone niemals sein, es sei denn es hat auch echte Tasten. Gibt es eigentlich ein Smartphone (Android) mit echten Tasten, das wäre dann schon was feines. Wird aber dann wohl nicht unterstützt werden. Mediola kriegt das ja nicht mal hin die Lautstärketasten der Phones zum Zappen oder für die Lautstärke einzubinden. Die Akkuleistung der Phones könnte man damit dramatisch verlängern, da der Bildschirm nicht ständig eingeschaltet werden müßte.
Jupp
 

VorherigeNächste

Zurück zu News & Updates

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron