A.I.O. Server Mediola

A.I.O. Server Mediola

Beitragvon art-audio » 28. Januar 2013, 16:03

Hallo,

gibt es schon Informationen darüber, ob mit dem A.I.O. Server ab Mai 2013 (vgl. Mediola System Overview) in Verbindung mit dem Gateway V.3 die HomeMatic-Komponenten ähnlich wie mit einer CCU automatisiert werden können? :mrgreen:

Bei uns läuft das Mediola Gateway V.3 mit einer CCU und derzeit über 150 HomeMatic Funk-Sensoren/Aktoren/FB. Letztere sind überwiegend durch Direktverknüpfungen unter einander verbunden. Die CCU nervt durch ihren langsamen Prozessor beim An- und Ablernen von Komponenten und einfachen Progarmmiervorgängen. Ich hoffe ja immer noch, dass es bald mal eine leistungsfähigere CCU 2 geben wird, aber derzeit ist davon ja noch nichts zu sehen... :D

Brennende Fragen :mrgreen: :
1) Kann der A.I.O. Server das ersetzen?
2) Ist dann auch eine Verknüpfung von HM-Sensoren mit anderen Systemen über A.I.O. endlich möglich, ohne das HM ein "geschlossenes Sub-System" ist? (z.B. HM Sensor Helligkeit triggert einen IR-Befehl zum TV über A.I.O.?')
3) Was wird das Gerät kosten?
Gruß

Sven
art-audio
 
Beiträge: 428
Registriert: 1. Juli 2010, 21:57

Re: A.I.O. Server Mediola

Beitragvon grissli1 » 28. Januar 2013, 16:55

Hi,

ich schließe mich gleich an. Das wäre ja der absolute Hammer.
Interessant wären mal die technischen Fakten zu dem Gerät.

Die größten Vorteile sehe ich:
1. Hoffentlich schneller als die CCU.
2. Alles von EINEM Hersteller (zumindest die Steuerkomponenten).
3. Der größte Vorteil: Der Service von Mediola ist im Vergleich zu eq3 um WELTEN besser!!!!!!!!!!!!!

Viele Grüße
Chris
Aktuelles System:
Mediola Creator-PRO (Version 1.706)
Mediola Gateway v2 IR/RF GAT-2020 (FW 2.5.5)
Android Remote (1.7.3)
Homematic CCU2 (FW 2.11.6)
TEST LXCCU
2x Harmony Hub mit 2x Smart Control
Fritzbox 7390 (FW 84.06.06)
grissli1
 
Beiträge: 813
Registriert: 28. Dezember 2011, 19:27

A.I.O. Server Mediola

Beitragvon DrTob » 28. Januar 2013, 19:52

Ich meine mich zu erinnern, dass das Gateway maximal 50 HM-Komponenten steuern kann.
DrTob
 
Beiträge: 124
Registriert: 6. Juli 2011, 21:46

Re: A.I.O. Server Mediola

Beitragvon fritzchen » 29. Januar 2013, 13:16

Das es bald einen a.i.o. Server geben wird hatte ich bisher noch gar nicht mitbekommen.
Hört sich ja generell ganz gut an. Bin gespannt wann es weitere Informationen dazu geben wird.
Würde gerne auf eine CCU verzichten und lieber auf mediola zurückgreifen, da dort der Service wesentlich besser ist.
Gut das ich bisher mit dem Kauf der CCU gezögert habe. ;)
fritzchen
 
Beiträge: 130
Registriert: 3. Dezember 2011, 16:18

Re: A.I.O. Server Mediola

Beitragvon art-audio » 18. März 2013, 15:23

DrTob hat geschrieben:Ich meine mich zu erinnern, dass das Gateway maximal 50 HM-Komponenten steuern kann.


Es bleibt zu hoffen, dass das mit einem Mediola Server nicht mehr gilt :mrgreen:


Ich habe lange auf eine neue leistungsstärkere HomeMatic CCU2 gewartet. Nach diesen und diesen Berichten scheint die neue CCU2 nicht das Rechenleistungs-Performance-Wunder zu werden :x , so dass ich nun neue Hoffnungen in den Mediola Server setze :mrgreen: .


1) Wird der neue Mediola Server auch Direktverknüpfungen und Programmierungen wie die CCU(1) ermöglichen?

2) Werden auch größere HM-Funk-Fuhrparks (mit ca. 150 bis 300 Komponenten) darüber verwaltet werden können oder bleibt es bei den bisherigen 50 Stück (s.o.)?
Gruß

Sven
art-audio
 
Beiträge: 428
Registriert: 1. Juli 2010, 21:57

Re: A.I.O. Server Mediola

Beitragvon fritzchen » 2. Juni 2013, 17:30

Der Mai ist ja nun rum.
Gibt es Neuigkeiten zum mediola Server, welcher ab Mai 2013 verfügbar sein sollte?
Bin sehr gespannt was der Server kann.

Noch einen schönen So., Grüße
fritzchen
 
Beiträge: 130
Registriert: 3. Dezember 2011, 16:18

Re: A.I.O. Server Mediola

Beitragvon Fonzo » 2. Juni 2013, 20:40

Ich weis nicht ganz was ihr eigentlich alles für Dinge von dem A.I.O. Server erwartet? In den wenigen Fakten, die überhaupt zu dem geplanten Produkt vorliegen wird doch lediglich von einer Server Instanz gesprochen. Daher glaube ich nicht das Mediola hier ein Produkt bestehend aus Hardware und der dazugehörigen Software anbieten wird. Es wird wohl eher eine Software sein, die dann als Server Instanz auf unterschiedlichen Betriebssystemen läuft und auf einen Server installiert werden kann.

Was der Vorteil einer solchen Lösung sein soll ist mir nicht klar, da es schon etablierte Alternativen wie z.B. IP-Symcon auf dem Markt gibt, die wohl vom Funktionsumfang umfangreicher sind als dies das neue Produkt am Anfang sein wird.

Was genau versprecht ihr Euch denn nun vom dem geplanten Mediola Produkt im Vergleich zu den schon im Markt erhältlichen Alternativen?
Denon AVR 4311, Dreambox 8000, Xtreamer Prodigy, Samsung LE40C750, Epson EH TW 3600, DVBViewer, IP-Symcon 4, IT Stecker, FS20 Aktoren, Dual-Mask Tension Multiformat Leinwand, RedEye, Homematic CCU2, Wetter OC3, Philips HUE, FireTV, AppleTV 3, Plex
Fonzo
 
Beiträge: 1177
Registriert: 8. Oktober 2010, 08:59

Re: A.I.O. Server Mediola

Beitragvon grissli1 » 3. Juni 2013, 04:53

Hi Fonzo,

weiß jetzt nicht ob du die Info durchgelesen hast, aber daraus geht hervor, dass es ein Mini-Hardwareserver für zu Hause ist auf dem man alle Automatisierungen, Scripts usw laufen lassen kann. Weiters könnte mann über USB direkt andere Systeme über Funksticks anbinden.
Wenn der Server leistungsfähig ist, wäre er dann eine super Alternative z.B. zur CCU. Und sonst würde er die Möglichkeiten mit den Scripts auch ungemein erweitern.

Viele Grüße
Chris
Aktuelles System:
Mediola Creator-PRO (Version 1.706)
Mediola Gateway v2 IR/RF GAT-2020 (FW 2.5.5)
Android Remote (1.7.3)
Homematic CCU2 (FW 2.11.6)
TEST LXCCU
2x Harmony Hub mit 2x Smart Control
Fritzbox 7390 (FW 84.06.06)
grissli1
 
Beiträge: 813
Registriert: 28. Dezember 2011, 19:27

Re: A.I.O. Server Mediola

Beitragvon Fonzo » 3. Juni 2013, 07:41

Hallo Chris,

ich beziehe mich auf folgende schriftliche Aussage von Mediola:

a.i.o. server2 ist eine Server-Instanz auf Linux-, Windows- oder Mac OSX-Geräten, die ermöglicht, dass diese als lokaler Server im Heimnetzwerk fungieren. Hierauf können sämtliche zeitraumbezogenen Verbrauchswerte lokal gespeichert oder automatisierte Steuerfunktionen auch ohne Internetverbindung ausgeführt werden. Außerdem lassen sich mit dem a.i.o. server intelligente Automatisierungsprogramme (Skripts) mit komplexen Zusammenhänge realisieren. Über vorhandene USB-Anschlüsse ist es u.a. möglich, weitere Funk- Systeme wie z.B. EnOcean oder ZigBee in die mediola Steuerung einzubinden, indem die entsprechenden USB-Sticks angesteckt werden. Sie fungieren auf diese Weise als "3rd Party Gateway".


Daraus entnehme ich persönlich:
  • es handelt sich um Server Instanz, die auf unterschiedlich Betriebssystemen installiert werden kann, das dies ein fertiges Produkt bestehend aus Hard- und Software ist kann ich dem Text nicht entnehmen
  • man kann also einen existierenden Server benutzten, den man natürlich entsprechend den Anforderungen, an das was der Server sonst noch machen soll, skalieren kann
  • Hausautomationsoftware, die man auf einem Server installieren kann, der dann 24/7 läuft, und mit Mediola kompatibel ist gibt es schon

Daher meine Frage was ihr im Unterschied zu schon existierenden Hausautomationssoftwarelösungen von dem Mediola Server erwartet? Was ein Kaufkritierium wäre für ein solches neues System im Vergleich zu den existierenden Lösungen denn dann entscheidend?
Zuletzt geändert von Fonzo am 4. Juni 2013, 09:17, insgesamt 2-mal geändert.
Denon AVR 4311, Dreambox 8000, Xtreamer Prodigy, Samsung LE40C750, Epson EH TW 3600, DVBViewer, IP-Symcon 4, IT Stecker, FS20 Aktoren, Dual-Mask Tension Multiformat Leinwand, RedEye, Homematic CCU2, Wetter OC3, Philips HUE, FireTV, AppleTV 3, Plex
Fonzo
 
Beiträge: 1177
Registriert: 8. Oktober 2010, 08:59

Re: A.I.O. Server Mediola

Beitragvon fritzchen » 3. Juni 2013, 12:48

Ich habe es so verstanden das der mediola Server eine separate Hardware ist und nicht eine Software welche auf einem vorh. Server aufgespielt wird.
Es gibt von mediola ein Übersichtsbild mit allen Komponenten etc. und dort ist der mediola Server als ein schwarzes Kästchen dargestellt.
Sollte es sich wirklich nur um eine Software handeln, wäre es sehr schade und für mich uninteressant.

Grüße
fritzchen
 
Beiträge: 130
Registriert: 3. Dezember 2011, 16:18

Nächste

Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron