Oppo BDP-105 IP Steuerung

Re: Oppo BDP-105 IP Steuerung

Beitragvon Jupp » 12. April 2013, 16:42

Aber wenn Du unbedingt blind bedienen willst, warum kaufst Du Dir ein Touchscreen System? Da ist es doch von vornherein klar, dass Du damit nicht zufrieden zu stellen bist.


Das ist ganz einfach, zum Fenster öffnen oder automatische Vorgänge (schliessen der Rolläden usw.) ist das alles absolut in Ordnung. Nur bei Audiovision gehts nicht gut. Ich habe nicht damit gerechnet, dass diese kapazitiv reagierenden Bildschirme so besch. zu bedienen sind. Dagegen wirkt das Bedienen des Prontobildschirmes schon eher wie "Tasten drücken" (drucksensitiv). Hinterher ist man meistens schlauer.

Als wenn das mit der originalen FB der Dreamboxen nicht gehen würde.

Nee, da geht tatsächlich einiges nicht. Ich benötige dan 2 Fernbedienungen eine fürs Gerät und eine für die Lautstärke der angeschlossen Anlage. Bei AC3 gibts da sonst nichts Anständiges. Ausserdem hab ich noch mehr AV-Geräte die bedient werden wollen. Das ganze soll ja schliesslich die Fernbedienungssammlung auf dem Tisch verhindern. Es sollte, weil so beworben, ein Prontoersatz sein, ist aber bei weitem nicht so gut.

Eingriff in den Signalweg? Nichts für echte High-Ender.

Nicht mehr oder weniger wie üblich. Entweder greifen der TV oder der DVD-Player oder (sehr schlecht) sogar beide ein. Hochrechnen müssen sie, sofern es sich um SD handelt sowieso, ohne Eingriff gehts da garnicht. Das beste Bild bietet in jedem Fall das Gerät mit der besten Bildverarbeitung. Bei mir lauft der TV nativ und auch ansonsten sind alle "Bildver(schlimm)besserungen" abgeschaltet. Die Oppos haben zur Zeit eine der besten Bild und Tonverarbeitungen. Der "Marvell Kyoto-G2H Video Processor" gehört zum zur Zeit Bestem was es gibt, und das sieht man sehr, sehr deutlich, selbst wenn alles nativ eingestellt ist.
In den Festplattenreceivern steckt ja zur Zeit überall fast das Gleiche drin, wobei die Dreambox im Besonderen längst nicht mehr zum Besten gehört, nur leider immer noch zum Teuersten. Ich gebe zu, Anfangs waren die Dreamboxen die Besten, aber da gabs ja auch kaum Anderes :mrgreen: Jede einigermassen aktuelle X-Trend oder VU kann das inzwischen mindestens genauso können allerdings mehr (und kosten etwa die Hälfte), die aktuellsten VU`s können sogar alles besser (schnellerer Prozessor) und sind trotzdem viel billiger. Aber an das Bild eines Oppo BDP-105 oder andere vergleichbare Geräte kommt keiner ran, da in den Festplattenreceivern zur Bildausgabe immer noch die billigste Massenware verbaut wird. Mit eingriffen in die Software und diversen Tricks wirds dann retuchiert, ob mans will oder nicht.

natürlich ist ein Dreambox Schrottkram, genauso grottig wie das Mediola Gateway.


Das hast Du gesagt, aber speziell bei Dream bin ich Deiner Meinung. Mediola-Gateway ist trotzdem gut für z. B. Hausautomatisierung. Außer Fernbedienung gibts ja noch andere Anwendungen. Die funktionieren recht ordentlich, allerdings um richtig gut zu sein, fehlt noch einiges. Z. B., wie schon gesagt, programmierung ohne Jahreszahl (wie früher mal), Auslöser können Makros starten usw. Dafür kann man ja beten, evtl. kommt das ja noch. Die Frage ist nur wann?
Jupp
 

Re: Oppo BDP-105 IP Steuerung

Beitragvon grissli1 » 12. April 2013, 17:27

Hi,

Jupp hat geschrieben: .......... Ich habe nicht damit gerechnet, dass diese kapazitiv reagierenden Bildschirme so besch. zu bedienen sind. Dagegen wirkt das Bedienen des Prontobildschirmes schon eher wie "Tasten drücken" (drucksensitiv). Hinterher ist man meistens schlauer.


und warum kaufst du dir dann kein Tab mit resistiven Bildschirm??? Gibt's ja auch genügend (die billigen bei Pearl usw.).
Dann musst du auch drücken um eine Reaktion auszulösen.

Viele Grüße
Chris
Aktuelles System:
Mediola Creator-PRO (Version 1.706)
Mediola Gateway v2 IR/RF GAT-2020 (FW 2.5.5)
Android Remote (1.7.3)
Homematic CCU2 (FW 2.11.6)
TEST LXCCU
2x Harmony Hub mit 2x Smart Control
Fritzbox 7390 (FW 84.06.06)
grissli1
 
Beiträge: 813
Registriert: 28. Dezember 2011, 19:27

Re: Oppo BDP-105 IP Steuerung

Beitragvon Jupp » 12. April 2013, 21:45

Kaufen, kaufen, kaufen, was Besseres fält Dir wohl nicht ein. Weil ich nicht ständig neu kaufen kann, weil ich nicht weis ob die billigen Dinger was taugen und weil ich nicht wußte, dass es überhaupt noch druckempfindliche Touchgeräte gibt die mit W-Lan und Android ausgerüstet sind. Kann doch nicht alles wissen. Bin auf die Werbung von Mediola reingefallen, nicht auf mein vorhandenes Telefon (Note). Das ist fürsTtelefonieren nämlich total in Ordnung und ich hatte es weit vor Mediola. Ausserdem kann ich nicht eine noch größere Platte auf den Tisch legen. Brauche keine solche Gerätesammlung im Wohnzimmer. Ich brauche auch keinen diesbezüglichen Rat, ich bin auf Werbung reingefallen und so ist es nun mal, also muß ich damit leben und das Beste daraus machen. Meine Pronto funktioniert ja noch fehlerfrei und arbeitet ganz gut mit mit Mediola und den Funkschaltern zusammen. und solange die es noch tut, ist der Ersatz der Fernbedienungen nicht ganz so wichtig. Aber die ist alt und hat erste Auflösungserscheinungen (Gehäuse). Ersatzteile gibts heutzutage ja nicht lange. Die Haussteuerung mit Mediola ist ja auch mit dem Handy einigermassen OK.

Jetzt sollte hier aber Schluss sein.
Jupp
 

Re: Oppo BDP-105 IP Steuerung

Beitragvon grissli1 » 13. April 2013, 13:28

Hi,

sollte ja nur ein Hinweis sein, dass es so was auch genügend gibt. Da muss man ja nicht gleich durchdrehen.
Wenn du ja schon vorher dein Note hattest, müsstest du ja auch wissen wie es sich bei Berührung/Bedienung verhält. Vielleicht verstehe ich deine Aussage ja auch falsch.

Wenn du unbedingt ein System möchtest, das man auch mit Hardtasten bedienen kann, dann musst du dir etwas von RTI zulegen. Da gibt es Touch plus Hardtasten. Allerdings kostet dich das dann auch einen ganzen riesen Patzen mehr.

Verstehe den ganzen Ärger ja eigentlich überhaupt nicht. Ich konnte alle meine IR-Codes ohne Probleme anlernen. Wenn ich ein paar diskrete brauchte die nicht auf der FB waren, habe ich aus Foren Pronto Codes genommen und diese mit dem Converter eingefügt. Alles ohne irgendwelche Probleme. Meine ganzen Aktoren lassen sich super über Funk schalten usw.
Die meiste Arbeit war die Codes einzupflegen und die FB zu perfektionieren. Aber das war ja bekannt, da Mediola ja nie eine Datenbank für IR-Codes hatte.

Viele Grüße
Chris
Aktuelles System:
Mediola Creator-PRO (Version 1.706)
Mediola Gateway v2 IR/RF GAT-2020 (FW 2.5.5)
Android Remote (1.7.3)
Homematic CCU2 (FW 2.11.6)
TEST LXCCU
2x Harmony Hub mit 2x Smart Control
Fritzbox 7390 (FW 84.06.06)
grissli1
 
Beiträge: 813
Registriert: 28. Dezember 2011, 19:27

Re: Oppo BDP-105 IP Steuerung

Beitragvon Acrobatflyer » 13. April 2013, 19:20

Jupp hat geschrieben:Ich krieg es nicht mal hin für meine Sensorgesteuerten Rolläden sowas wie Sperrzeiten anzulegen, es sei den ich schalte für eine bestimmte Zeit die Sensoren aus und lasse das per Timer erledigen. Das muß aber auch jedes Jahr eneuert werden, sonst funktioniert es nicht. Es lässt sich ja ohne Jahresangabe kein Zeitraum programmieren (einstellen), halte ich für total bekloppt


Hier gebe ich dir voll recht, auch ich finde es bekloppt das Jahr jedes mal aufs neue zu ändern zu müssen, leider ist wie es aussieht das bei Mediola immer noch nicht angekommen dass dies elementar und sehr wichtig ist und in einen Taskplaner rein gehört und eigentlich selbstverständlich sein sollte
Mediola interessiert es wohl nicht obwohl dies mehrere User bemängelten anders kann ich es mir nicht erklären dass diese fehlende wichtige Funktion noch immer nicht eingebaut wurde, ich jedenfalls bin deshalb auch sehr genervt

auf der anderen Seite steckt man so viel Energie in das RGB LED Kinderspielzeug/Lumpengruscht Zeugs rein :evil:
dafür habe ich kein Verständnis

kann man ja gerne machen jedoch sollten andere Baustellen erst zu Ende gedacht und gemacht werden bevor man neue aufreisst
Schade dass man nicht auf Wünsche und Hinweisen der User eingeht die ja täglichen Umgang mit dem System haben

Auch gibts noch immer keine Roadmap die zeigt was geplant ist und was noch wann kommen wird....
2x Gateway V3 Prem.
Denon AVR-X4100, Denon AVR 4306, Denon 1910
Sony VPL-HW50
Samsung UE65F6470
Speedport Hybrid
6 x Raspberry Full HD Cam 5MP
4 x IpadAir2, Iphone 6+
Dreambox 800HD SE
PS4, PS3
Synology NAS
Acrobatflyer
 
Beiträge: 458
Registriert: 3. November 2011, 00:18

Re: Oppo BDP-105 IP Steuerung

Beitragvon Jupp » 14. April 2013, 01:44

auf der anderen Seite steckt man so viel Energie in das RGB LED Kinderspielzeug/Lumpengruscht Zeugs rein,
dafür habe ich kein Verständnis

Das ist auch meine Meinung und gilt sicher auch noch für ein paar andere Dinge. Verständnis habe ich aber schon, diese LED-Spielereien verkaufen sich scheinbar gut, und vom Verkaufen lebt auch Mediola.
Wenn du ja schon vorher dein Note hattest, müsstest du ja auch wissen wie es sich bei Berührung/Bedienung verhält.

Ich hab Dir das schon mal erklärt. Für das was ich vorher damit gemacht habe, incl. ein paar Schaltfunktionen ist das Phone so wie es ist OK. Aber als Fernbedienung für Multimedia eben nicht, es gibt zu viele versehentliche Fehlbedienungen wegen der extrem empfindlichen Bedienoberfläche. Sowas merkt man immer erst beim Benutzen. Es ist letzendlich sogar sehr umständlich zu bedienen. Oberfläche mit Dauerbeleuchtung geht nicht, Akku ist zu schnell leer. Blind bedienen (im dunkeln, geht auch nicht. Also immer erst per Knopfdruck die Beleuchtung einschalten und erst dann ist Bedienung möglich. Lautstärke der Geräte per Lautstärkewippe (würde sehr aufwerten) geht nicht. Viele Codes sind zu kurz um die gewünschte Reaktion zu bewirken (Shiftfunktionen fehlen). Lautstärke wiederholt zu langsam. Ich hab halt andere Geräte wie Du. Bei mir lassen sich diverse Tastencodes anderer Geräte nicht anlernen (keine Funktion). Obwohl ich alle Tastencodes von den Herstellern direkt bekommen habe und die in der Pronto alle funktionieren, gehen die teilweise bei Mediola nicht. Auch nicht nach Behandlung mit dem Pronto-Rechner von Mediola.
@grissli1
dann musst du dir etwas von RTI zulegen

Quatsch, solange meine Pronto noch funktioniert brauch ich nichts anderes. Die Mediola-Oberläche auf dem Phone ist für Multi-Media eben nur Spielzeug.
Ich konnte alle meine IR-Codes ohne Probleme anlernen

Das ging bei mir eben nicht. Ich habe hier einige Geräte da gibst keine Codes in den Foren, bei einigen wiederum rechnet der Converter nicht richtig um, andere lassen sich nicht anlernen. Bei wenigen konnte mir Mediola helfen, aber bei weitem nicht bei allen. Hab ich alles schon in diesem Thread geschrieben, bitte besser lesen.

Mediola hat mir gerade wieder geholfen. Ich hatte zu viele Schaltvorgänge im Taskmanager, das Gerät hatte dadurch Fehlfunktionen und fing manchmal an zu spinnen. Ich habe vorab eine Alpha oder Beta der Gerätefirmware bekommen, damit ist das Problem tatsächlich gelöst. Danke Mediola. (gibt ja nicht nur Schlechtes).

Ich schreib das alles auch nicht um jemanden zu ärgern, sondern weil es meine Meinung und meine Erfahrung ist und alles dazu dienen kann mal nachzudenken und zu verbessern. Es kann doch z. B. nicht so schlimm sein die Jahreszahl im Kalender zu unterdrücken/ersetzen/faken. Sind ja nur noch ein paar wichtige Dinge die fehlen (Hauassteuerung, nicht AV-Fernbedienung). Zu den Wichtigen gehört z. B. Makros vom Taskmanager aus auslösen zu können.

In einem Punkt hast Du Recht, simple Ein und Ausschaltungen von Funkschaltern funktionieren sehr gut. Das geht aber auch mit den dazugehörigen Fernbedienungen ausgezeichnet, bzw. mit meiner Pronto. Sobald das aber ein winziges bischen komplexer wird (if then) dann geht fast nix mehr. Leide funktionieren nichtmal die gefakten Statusanzeigen sicher, damit könnte man wenigstens einiges hilfsweise hinkriegen.
Jupp
 

Re: Oppo BDP-105 IP Steuerung

Beitragvon scheibuman » 15. April 2013, 20:29

Eiegntlich wollte ich dazu ja nichts mehr schreiben, aber...
In einem Punkt hast Du Recht, simple Ein und Ausschaltungen von Funkschaltern funktionieren sehr gut. Das geht aber auch mit den dazugehörigen Fernbedienungen ausgezeichnet, bzw. mit meiner Pronto.

Nein, geht eben nicht. Nur die 433 MHz Komponenten oder alternativ eben mit weiterer Hardware wie IR2RF Geschichten. Und im Bezug auf den dazugehörigen FB's liegst Du natürlich richtig, aber soviel Platz bietet mein Tisch leider nicht und so wie Du hier schreibst Deiner wohl auch nicht.

Ich benötige dan 2 Fernbedienungen eine fürs Gerät und eine für die Lautstärke der angeschlossen Anlage. Bei AC3 gibts da sonst nichts Anständiges. Ausserdem hab ich noch mehr AV-Geräte die bedient werden wollen. Das ganze soll ja schliesslich die Fernbedienungssammlung auf dem Tisch verhindern. Es sollte, weil so beworben, ein Prontoersatz sein, ist aber bei weitem nicht so gut.

Also liegt dem Oppo eine lernbare Fernbedienung bei? Oder bezogs Du Dich auf die Pronto? Wenn nicht, kommt man ja um eine solche nicht herum. Und da muss man dann halt eine Harmonie oder One4All kaufen, wenn man Knöppe haben muss.
Ansonsten kann man doch mit der Dreambox-FB sehr wohl den Film auswählen und abspielen, sowie den (marktgängigen) Fernseher bedienen. Einen super Glotze aus einer chinesischen Highendschmiede mal ausgenommen. Aber auch hier kommt man nicht ohne Display aus, weil auch das einfach komplexer ist als der 20er Musik-Kalender mit direktwahltasten bei einem CD-Player aus den 90ern. Wenn Du die Knöppe benutzt, also die OEM FB, dann musst Du auf die Glotze starren um den Film auszuwählen. Mit dem PAD schaust Du in Ruhe nach dem Film wischt ein wenig herum und klickst auf abspielen. Wetten das geht schneller und komfortabler?

Sobald das aber ein winziges bischen komplexer wird (if then) dann geht fast nix mehr.

Ja, das stimmt, da gibt es durchaus Nachbesserungsbedarf, vielleicht löst der Mediola-Server das ja. Bis dahin mControl; FHEM

Leide funktionieren nichtmal die gefakten Statusanzeigen sicher, damit könnte man wenigstens einiges hilfsweise hinkriegen.

Dafür aber echte Statis. Ich lasse den reellen Status einfach zurück funken. Versuche das mal mit der Pronto.
Die gefakten Statis können ja auch gar nicht sicher sein, wie soll das gehen?

Nicht falsch verstehen. Ich bin ein Pronto-User der ersten Stunde. Mit der RU940 habe ich mal begonnen. Die war super, aber auch die konnte nicht alles und schon gar nicht alle IR Codes lernen. Es war mitunter ein Glücksfall, wenn die Pronto einen Code korrekt erkannt hatte. DBox 1 z.B. war ein echtes Problem. Von einem Bekannten weiß ich, das er immer Probleme hatte seinen Proceed Vorverstärker (auch was eher seltenes auf Grund des Preises) anzulernen, da musste er den Vorgang auch 20 mal wiederholen.

Aber als Fernbedienung für Multimedia eben nicht, es gibt zu viele versehentliche Fehlbedienungen wegen der extrem empfindlichen Bedienoberfläche. Sowas merkt man immer erst beim Benutzen.

Kann ich nicht bestätigen. Ich habe für das Bedienen im WZ extra das Nexus 7 gekauft und meine FB im Hochformat gebastelt, damit man das Teil in einer Hand halten kann. Die Masterlautstärketasten liegen auf allen Seiten unten rechts und sind so groß, das man die locker mit dem rechten Daumen bedienen kann, ohne eine andere Taste versehentlich zu drücken. Die klitzekleinen Hardkeys zu finden wäre mir zu aufwendig. Klar waren die Hardkeys für Volume und auch die Pfeiltasten an der Pronto genial, aber das System ist leider gescheitert und die Welt dreht sich einfach weiter, selbst wenn da jemand auf der Strecke bleibt. Zudem empfinde ich es als Vorteil, dass die Tasten so leicht auslösen.
Für kritische Änderungen, habe ich halt Popups mit einer Sicherheitsabfrage eingebaut.

Oberfläche mit Dauerbeleuchtung geht nicht, Akku ist zu schnell leer.

Falsche Hardware gewählt, weil das geht schon, zumindest bis zu 10 Stunden, was für einen Fehrnsehabend durchaus reicht.
Ich weiß, Du hastest das Note bereits vorher, aber das kam für mich ja mal gar nicht in Frage. Womit soll meine Frau das Haus bedienen, wenn ich mit meinem Handy telefoniere, oder gar damit durch die Weltgeschichte fahre?
Das coole daran ist, das man die freie Hardwarewahl hat. Und ich denke bereits ernsthaft darüber nach alte Androiden als Schalterersatz in die Wand einzubauen. Wie geil ist denn die Möglichkeit von jeder Raumecke aus alles im Haus bedienen zu können :D

Blind bedienen (im dunkeln, geht auch nicht. Also immer erst per Knopfdruck die Beleuchtung einschalten und erst dann ist Bedienung möglich.

Stimmt natürlich, zumindest zum Teil. Ich kann den Knopf auch im dunklen finden und drücken, finde es aber auch doof. Ein Tipp auf den Touchscreen wie bei der Pronto fände ich auch genialer, aber dafür kann Mediola ja nichts. Da muss Du Google und Apple für beschimpfen ;)

Viele Codes sind zu kurz um die gewünschte Reaktion zu bewirken (Shiftfunktionen fehlen)

Verstehe ich jetzt leider nicht, warum die Codes zu kurz sind, also wofür, stehe da gerade auf dem Schlauch, aber Shift geht. Man muss nur mal kurz nachdenken wie man das realisieren kann. Im Übrigen habe ich gerade nochmal Prontoedit geöffnet und da leider auch keine Möglichkeit auf Anhieb gefunden, wie man dort eine Shift-Funktion zu einer Taste dazu legen kann.
Man muss leider noch ein wenig Denken, teilweise auch leider um die Ecke. Das gebe ich ja zu, aber es ist so einiges damit möglich, und definitiv mehr wie mit einer Pronto.


Zum Thema Oppo und der Signalverbesserer:
Bei der Skalierung von SD zu HD, klar, da wird es immer wieder Neuentwicklungen geben, die das besser können. Gerne glaube ich Dir, dass der Oppo 105 das derzeit am besten kann. Aber wenn er aus einem HD-Signal, welches er via HDMI zugeführt bekommt ein "besseres" HD-Signal zaubert und dieses dann wiederum als HDMI ausgibt, dann war da etwas im Signalweg, was da nichts zu suchen hatte. Das widerspricht jedem Highend-Gedanken. Das Verändern des volldigitalen AC3 oder DTS Signals ist ja ein absolutes No-Go. Da dreht sich bei einem Audiophilen wie mir gleich der Margen um.

Ganz allgemein:
Auf der gesamten Homepage kann ich keine Falschaussage von Mediola finden.
Zeig sie mir.
scheibuman
 
Beiträge: 17
Registriert: 8. April 2013, 20:24

Oppo BDP-105 IP Steuerung

Beitragvon Andos » 16. April 2013, 22:21

Zurück zur ursprünglichen Frage: OPPO via IP?

Auch ich bin daran sehr interessiert.
Andos
 
Beiträge: 9
Registriert: 27. Dezember 2012, 17:33

Re: Oppo BDP-105 IP Steuerung

Beitragvon Jupp » 17. April 2013, 02:58

Das Verändern des volldigitalen AC3 oder DTS Signals ist ja ein absolutes No-Go. Da dreht sich bei einem Audiophilen wie mir gleich der Margen um.

Davon (Sound) hat ja niemand geredet. Die das wollen, mögens bequem aber nicht gut. Es ging ums Bild. Von HighEnd hat übrigens auch niemand gesprochen. Dreambox und Konsorten haben doch mit HighEnd nicht das Geringste zu tun. Das ist bei HD eher LowEnd (Bild).

Na ja das geht ja, allerdings derzeit nicht mit Mediola sondern nur mit der App. von Oppo. Die ist allerdings auch nur auf wenige Befehle beschränkt. Wenn die umfangreicher wäre, würde ich die Befehle allerdings nicht in den Creator einbinden. Das Original (App) machts besser. Umschalten von einer App zur Anderen geht, richtig gemacht, genauso schnell wie bei Mediola der Seitenwechsel. Mir ist das klar geworden als ich mir dies Dingens von Philips geholt habe (Hue), die App ist Klasse. Um diese Möglichkeiten in dem Creator unterzubringen wirds noch lange dauern. Aber warum? Die App ist sehr gut, kann mehr als Mediola je können wird (vermute ich) und der Wechsel geht (jedenfalls auf meinem Android, so schnell, dass ich nichts vermisse. Und noch 99 Euro für den entsprechenden, eher magerem, Key von Mediola gespart.
Jupp
 

Re: Oppo BDP-105 IP Steuerung

Beitragvon fredfred » 19. April 2013, 09:05

Hm irgendwie ist es im Kern hierzulande immer das gleiche Schema - leute geben zig Tausende für alle möglichen Geräte aus (Fernseher, BD-Player, AV-Receiver, Lautsprecher, alle möglichen Aktoren für Licht Rollo und was weis ich noch alles), aber ein paar Hundert Euro für eine Vernünftige Steuerung sind am Ende zu viel - oder man meint dass man wenn man schon ein paar hundert Euro dafür ausgibt muss alles out-of-the-box funktionieren. Natürlich hat man sich dann auch noch im Vorfeld nicht richtig informiert und wundert sich dann dass das Produkt nicht so ist wie erwartet.
Völlig ausgeschlossen ist natürlich dass man eventuell noch für eine professionelle Einrichtung Geld bezahlt - "Mann" kann es ja selbst...

Ich (und das ist ausdrücklich meine individuelle Einzelmeinung) sehe das Mediola System als ein Werkzeug das bereit gestellt wird. Bei der Komplexität und den vielfältigen Steuerungsmöglichkeiten kann es kein out-of-the-box-system sein. Ich halte das für nicht Leistbar.

Ich habe mir auch vor. ca. 3 Jahren mal das Erste Medial mit dem ganz alten beige-farbenen Gateway gekauft und ganz ehrlich ich fand es hat nix getaugt und ich habe wieder zurück geschickt. Vor zwei Jahren habe ichs dann noch mal probiert mit dem neuen Gateway - naja Hardware gut, Software irgendwie - zumindest für mich - immer noch nix.
Letzte Woche hab ich's wieder mit der neuen Software versucht - und bin positiv überrascht - für meine Bedürfnisse passt es nun wunderbar.

Für mich ist es die einzige Alternative zu meinen sicher lieb gewonnenen alten Pronto's. Klar ich fände es auch toll wenn es in Sachen Buttons, Logos, Ions, mehr Auswahl gäbe - zumal Design echt nicht meine Stärke ist - aber was solls - man kann nicht alles haben - und schon gar nicht für den Preis.
fredfred
 
Beiträge: 10
Registriert: 22. September 2010, 06:22

VorherigeNächste

Zurück zu mediola a.i.o. control FAQ

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron