eigener analoge Anzeige

eigener analoge Anzeige

Beitragvon derrapf » 31. Oktober 2013, 21:53

Hallo alle
Ich würde mir gerne eine eigene analoge Anzeige basteln die z.B. die Position der Heizungs-Stellantriebe (0-100%) die ich über Homematic Systemvariablen in die a.i.o. Rmote bringe anzeigen.

Komischerweise kann man mit den bestehenden analogen Anzeige-Controls nur bestimmte Homematic Geräte anzeigen oder steuern. Der Slider funktioniert z.B. bei mir nur mit den Rolladen Aktoren. Mit sonst keinem Gerät. Warum kamm man mit dem Ding nicht z.B. die Solltemperaturen der Thermostate einstellen?

Diese analoge Tachoanzeige, die geht auch nicht mit allen Geräten und schon gar nicht mit Systemvariablen.
Warum?
Und kann man das ev. irgendwo ändern oder einstellen?

Und: Wie kann ich denn eigene Graphiken für analoge Anzeigen erstellen? Geht das überhaupt?

Gruss Ralf
derrapf
 
Beiträge: 53
Registriert: 10. Dezember 2012, 21:29

Re: eigener analoge Anzeige

Beitragvon derrapf » 8. Dezember 2013, 02:23

Hat keiner eine Ahnung?
Gruss Ralf
derrapf
 
Beiträge: 53
Registriert: 10. Dezember 2012, 21:29

Re: eigener analoge Anzeige

Beitragvon grissli1 » 8. Dezember 2013, 15:20

Hi,

das geht nicht. Das einzige was du machen kannst ist, dass du dir einige Icons mit gewünschten Positionen machst (also z.b. 10% 20% usw bis 100% ) und diese dann als Statusanzeige verwendest. Funktioniert aber nur wenn du eine CCU hast und dir die Position bei Änderung in eine Variable schreibst.
Dann hast du ein Icon das dir immer die Position anzeigt.

Wie das genau geht habe ich schon ein paar mal im Forum erklärt.

Viele Grüße
Chris
Aktuelles System:
Mediola Creator-PRO (Version 1.706)
Mediola Gateway v2 IR/RF GAT-2020 (FW 2.5.5)
Android Remote (1.7.3)
Homematic CCU2 (FW 2.11.6)
TEST LXCCU
2x Harmony Hub mit 2x Smart Control
Fritzbox 7390 (FW 84.06.06)
grissli1
 
Beiträge: 813
Registriert: 28. Dezember 2011, 19:27

Re: eigener analoge Anzeige

Beitragvon derrapf » 8. Dezember 2013, 23:41

Hi Chris

grissli1 hat geschrieben:das geht nicht. Das einzige was du machen kannst ist, dass du dir einige Icons mit gewünschten Positionen machst (also z.b. 10% 20% usw bis 100% ) und diese dann als Statusanzeige verwendest.


Hmm, wäre ein Workaround für die Anzeige. Allerdings dann halt nicht mehr analog. Bischen unbefriedigend.

Ist mir aber trotzdem völlig unklar warum Mediola ein Control zu Verfügung stellt (den Schieberegler) das nur für ein bestimmtes Gerät (bei mir die Rolladenaktoren) funktioniert und nicht für alle Anderen (Dimmer, Solltemperaturen, numerische Systemvariablen, usw.)
Warum der Aufwand für ein Control das nur Rolladen steuert?

Aber vielleicht haben wir ja Glück und irgendwann können auch analoge Anzeigen selbst erzeugt werden. Die komischen Tachos die Mediola da ausliefert passen ja nicht wirklich in jedes Layout.

Aber Danke für die Antwort.

Gruss Ralf
derrapf
 
Beiträge: 53
Registriert: 10. Dezember 2012, 21:29

Re: eigener analoge Anzeige

Beitragvon grissli1 » 9. Dezember 2013, 18:57

Hi,

hab ich ja ganz vergessen, dass Mediola ja schon eine Analoganzeige hat (verwende sie nur nicht).
Eventuell ist es doch möglich selbst etwas zu basteln. Vielleicht mal den Support fragen.

Bei der Anzeige ist ja eigentlich nur eine Scala ein Zeiger und ein Overlay drin plus eine Textdatei.
Mit etwas spielen geht da sicher was. Mal schauen ob ich mal Zeit finde.

Viele Grüße
Chris
Aktuelles System:
Mediola Creator-PRO (Version 1.706)
Mediola Gateway v2 IR/RF GAT-2020 (FW 2.5.5)
Android Remote (1.7.3)
Homematic CCU2 (FW 2.11.6)
TEST LXCCU
2x Harmony Hub mit 2x Smart Control
Fritzbox 7390 (FW 84.06.06)
grissli1
 
Beiträge: 813
Registriert: 28. Dezember 2011, 19:27

Re: eigener analoge Anzeige

Beitragvon derrapf » 10. Dezember 2013, 00:18

Hi Chris

grissli1 hat geschrieben:hab ich ja ganz vergessen, dass Mediola ja schon eine Analoganzeige hat (verwende sie nur nicht).
Eventuell ist es doch möglich selbst etwas zu basteln. Vielleicht mal den Support fragen.

Bei der Anzeige ist ja eigentlich nur eine Scala ein Zeiger und ein Overlay drin plus eine Textdatei.
Mit etwas spielen geht da sicher was. Mal schauen ob ich mal Zeit finde.

Ich weiss nicht. Hab auch schon rumprobiert. Diese Analoganzeige geht davon aus dass etwas aussieht wie eine Uhr.
Das Overlay ist also der Zeiger der halt gedreht wird.

Analoge Anzeigen wie z.B. sowas wie ein Aussteuerungsbalken gehen damit sicher nicht.
Und der "Tacho" dient ja auch nur zum Anzeigen. Steuern kann man damit nix. Ich würde aber z.B. gerne die Solltemperatur über einen Schieberegler anzeigen und einstellen. Ebenso z.B. die Stellantriebe (ok, hier nur anzeigen) . Da ich deren Werte nur in einer Systemvariablen in die Remote bekomme, bräuchte es eben halt auch ein Control das nicht nur Rolläden steuert, sondern alles was numerisch ist.
Alles irgendwie gut gemeint aber nie zu Ende gedacht.
Gruss Ralf
derrapf
 
Beiträge: 53
Registriert: 10. Dezember 2012, 21:29

Re: eigener analoge Anzeige

Beitragvon grissli1 » 10. Dezember 2013, 19:14

Hi,

ja ok, jetzt verstehe ich alles was du möchtest. Das wäre wirklich genial und auch programmiertechnisch sicher machbar. Leider ist Mediola seit einiger Zeit "unterbesetzt" (sie suchen zumindest schon lange Mitarbeiter), weshalb auch alles leider etwas dauert.
Aber wenn die dann wieder mal alle Mitarbeiter haben, wird sicher einiges gehen.
Ich kann zum Glück warten, weil zu 90% alles so klappt wie ich möchte.

Für dich (falls du dich da ein wenig einarbeiten möchtest und auch dazu fähig bist) wäre eventuell CCU.IO etwas.
Weiß jetzt nicht so genau was da alles möglich ist, weil ich da noch nicht so ganz durchblicke, aber es könnte was sein was interessant ist/wird. Findest du auch im HM-Forum.

Viele Grüße
Chris
Aktuelles System:
Mediola Creator-PRO (Version 1.706)
Mediola Gateway v2 IR/RF GAT-2020 (FW 2.5.5)
Android Remote (1.7.3)
Homematic CCU2 (FW 2.11.6)
TEST LXCCU
2x Harmony Hub mit 2x Smart Control
Fritzbox 7390 (FW 84.06.06)
grissli1
 
Beiträge: 813
Registriert: 28. Dezember 2011, 19:27

Re: eigener analoge Anzeige

Beitragvon Fonzo » 10. Dezember 2013, 23:34

derrapf hat geschrieben: Ich würde aber z.B. gerne die Solltemperatur über einen Schieberegler anzeigen und einstellen. Ebenso z.B. die Stellantriebe (ok, hier nur anzeigen) . Da ich deren Werte nur in einer Systemvariablen in die Remote bekomme, bräuchte es eben halt auch ein Control das nicht nur Rolläden steuert, sondern alles was numerisch ist.


Nun das Thema das der Schieberegler in Mediola leider nicht für viele Geräte benutzt werden kann wurde ja leider schon oft erwähnt, hier ist aus meiner Sicht auch so schnell keine Verbesserung zu erwarten. Selbst in Kombi mit IP Symcon wird der Schieberegler ja nicht unterstützt.

Die einzige Möglichkeit besteht darin, sich eben etwas zu basteln was wie ein Schieberegler aussieht aber in Wirklichkeit aus lauter einzelnen Statusbuttons besteht. Hier hatte ich sowas schon mal erwähnt
viewtopic.php?f=4&t=1239&p=7018&hilit=schieberegler#p7018

Dazu brauchst Du dann aber ein zusätzliches Script was die Zustände an die AIO Remote pusht. Dies könnte z.B. IP-Symcon oder die Homematic CCU sein.
Bei einem Schieberegler der z.B. 30 Zustände anzeigen soll, würde man dann 30 Variablen benötigen in die dann 3 mögliche Zustände geschrieben werden (kleiner, aktueller Wert, größer). Alles im allem geht es, ist aber sehr ärgerlich, dass hier auch nach langem noch nichts Nachgebessert worden ist. Dabei ist ja jetzt sogar der AIO Server verfügbar, also sollte es ja eigentlich auch im Interesse sein von Mediola hier eine Lösung anzubieten. Man müsste ja eigentlich nur im AIO Creator angeben können, wieviele Werte der Schieberegler annehmen können soll und was für ein Script dann aufgerufen werden soll. In der AIO Remote wird dann der passende Wert an ein Script übergeben das dann den eigentlichen Befehl ausführt.
Zuletzt geändert von Fonzo am 14. Dezember 2013, 21:01, insgesamt 1-mal geändert.
Denon AVR 4311, Dreambox 8000, Xtreamer Prodigy, Samsung LE40C750, Epson EH TW 3600, DVBViewer, IP-Symcon 4, IT Stecker, FS20 Aktoren, Dual-Mask Tension Multiformat Leinwand, RedEye, Homematic CCU2, Wetter OC3, Philips HUE, FireTV, AppleTV 3, Plex
Fonzo
 
Beiträge: 1177
Registriert: 8. Oktober 2010, 08:59

Re: eigener analoge Anzeige

Beitragvon derrapf » 12. Dezember 2013, 00:06

Hallo Fonzo

Fonzo hat geschrieben:Nun das Thema das der Schieberegler in Mediola leider nicht für viele Geräte benutzt werden kann wurde ja leider schon oft erwähnt, hier ist aus meiner Sicht auch so schnell keine Verbesserung zu erwarten. Selbst in Kombi mit IP Symcon wird er Schieberegler ja nicht unterstützt.


Ja. Echt tragisch. Zumal es sicher keine Raketenwissenschaft wäre das zu implementieren. Nur Fleissarbeit.

Fonzo hat geschrieben:Hier hatte ich sowas schon mal erwähnt
viewtopic.php?f=4&t=1239&p=7018&hilit=schieberegler#p7018

Der thread geht auf einen Anderen in dem wiederrum Leute Ihre Screens vorstellen. Schieberegler hab ich dort aber nicht gefunden.
Ich kann mir aber vorstellen was Du meinst. Ich glaube aber auch, dass das nur sehr grob geht (also mit wenigen diskreten Stufen), denn
a) ist die aio Remote nicht empfindlich genug und
b) auch nicht schnell genug.

Also zügig über den Schieberegler zu streifen und zu hoffen, dass die einzelnen Mikrobuttons nacheinander abgefeuert werden halt ich für Wunschdenken.
Aber Du hast es ja scheinbar schon implementiert. Funktioniert das tadellos (also so wie man sich einen Schiebregler vorstellt)? Oder funktioniert es nur wie mehrere aneinandergereihte Buttons die man einzeln drücken muss?

Fonzo hat geschrieben:Bei einem Schieberegler der z.B. 30 Zustände anzeigen soll, würde man dann 30 Variablen benötigen in die dann 3 mögliche Zustände geschrieben werden (kleiner, aktueller Wert, größer). Alles im allem geht es

Wahnsinn! Klar. Und wenn ich Für Wohnzimmer, Schlafzimmer, Kinderzimmer und Büro jeweils einen Schieberegler für die Temperatur, einen für die Anzeige des Stellantriebs und einen vielleicht noch für den Dimmer haben will, dann bin ich bei 12 * 30 Variablen!!! Das kann doch kein Mensch mehr pflegen. Schade, dass es in Homematic-Script keine Container Strukturen wie Vektoren, Hashtables oder Listen gibt. Doofe Sprache.

Fonzo hat geschrieben:, ist aber sehr ärgerlich, dass hier auch nach langem noch nichts Nachgebessert worden ist.

Das kannst Du laut sagen.
Naja. Dann bleibt halt nur warten und schauen was passiert.
Ich hoffe nur, dass da mal was vorwärts geht bei Mediola.
Das Forum mit Verbesserungsvorschlägen ist randvoll aber jedesmal wenn ein Update vom Creator kommt (was ja in letzter Zeit selten genug war) ist aller möglicher Krempel neu hinzugekommen nur nicht die wirklich sinnvollen Vorschläge aus dem Forum...

Gruss Ralf
derrapf
 
Beiträge: 53
Registriert: 10. Dezember 2012, 21:29

Re: eigener analoge Anzeige

Beitragvon Fonzo » 14. Dezember 2013, 20:37

derrapf hat geschrieben:Aber Du hast es ja scheinbar schon implementiert. Funktioniert das tadellos (also so wie man sich einen Schiebregler vorstellt)? Oder funktioniert es nur wie mehrere aneinandergereihte Buttons die man einzeln drücken muss?

aioremoteSlider.png

So sieht das aus, damit man sich was darunter vorstellen kann. Der "Slider" besteht aus lauter einzelnen Statusbuttons, ein sliden ist damit nicht möglich nur ein direktes drücken auf die Position im Slider woraufhin sich der Knopf dann dort hinbewegt wird und sich die Lautstärke entsprechend einstellt. Oberhalb des "Sliders" ist ein Textfeld, in das die aktuelle Lautstärke bei Veränderung gepusht wird. Der "Slider" selber verändert seine Position natürlich auch wenn die Lautstärke auf andere Weise geändert werden sollte, da auch hier aktuelle Änderungen an die AIO Remote gepusht werden.

Ein großes Problem ist das die AIO Remote nur den Status einer Variable aus IP-Symcon anzeigen kann. Daher braucht man für jeden Statusbutton des "Sliders" eine Variable in IP-Symcon. Dies ist völlig unbefriedigend und daher auch nur für solche Nutzer zu empfehlen, die eine Professional oder Unlimited Version von IP-Symcon besitzten, da man ansonsten nur um einen "Slider" in der AIO Remote nachzubauen unnötig wertvolle Variablen in IP-Symcon verbraucht.

Ich hoffe sehr darauf, dass mit der Umstellung auf HTML5 vom AIO Creator endlich der Slider in der AIO Remote dann auch mal für was anderes benutzt werden kann außer Homematic.

Letztendlich ist das nur Programierarbeit an die sich Mediola bisher aber noch nicht gemacht hat. Es müste ja nur möglich sein die Weite von bis im AIO Creator für eine Slider zu definieren und das dann einfach der Wert der im Slider eingestellt wird an ein externes Programm übergeben werden kann. Gleichzeitig müste es möglich sein ebenso wie an Status und Textfelder auch einer Wert an den Slider zu pushen so das es nicht mehr notwendig ist unzählige Variablen zu benutzten sondern eben nur noch eine einzige Variable pro Slider zu benötigen. Den eigentlichen Befehl den der Slider absetzten soll, kann dann ja mit einem Script von einem externen Programm abgesetzt werden. Ob dies dann der AIO Server oder IP-Symcon ist ist ja egal Hauptsache man könnte endlich mal den Slider sinnvoll einsetzten.
Denon AVR 4311, Dreambox 8000, Xtreamer Prodigy, Samsung LE40C750, Epson EH TW 3600, DVBViewer, IP-Symcon 4, IT Stecker, FS20 Aktoren, Dual-Mask Tension Multiformat Leinwand, RedEye, Homematic CCU2, Wetter OC3, Philips HUE, FireTV, AppleTV 3, Plex
Fonzo
 
Beiträge: 1177
Registriert: 8. Oktober 2010, 08:59

Nächste

Zurück zu mediola a.i.o. control FAQ

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron