Der neue AIO Creator kommt

Re: Der neue AIO Creator kommt

Beitragvon Fonzo » 30. Mai 2015, 15:53

monck hat geschrieben:
Wischgesten wie Sie z.B. zur Zeit im Creator vorhanden sind fallen zunächst mal weg


Ich glaube mich gerade verlesen zu haben!
Das sind doch grundsätzliche Funktionen bei einer App, oder habe ich da was versäumt?!

Das wäre in der Tat ganz blöd wenn das auf Dauer als Funktion wegfallen würde, dann müsste mann wieder auf jede Seite einen Button setzten um z.B. Seiten zu wechseln und kann dies nicht mehr einfach mit einer Wischgeste tun.
Ist aber auch schon als Feature Request gestellt, mal sehen um sich das noch wieder einbauen lässt.
Denon AVR 4311, Dreambox 8000, Xtreamer Prodigy, Samsung LE40C750, Epson EH TW 3600, DVBViewer, IP-Symcon 4, IT Stecker, FS20 Aktoren, Dual-Mask Tension Multiformat Leinwand, RedEye, Homematic CCU2, Wetter OC3, Philips HUE, FireTV, AppleTV 3, Plex
Fonzo
 
Beiträge: 1177
Registriert: 8. Oktober 2010, 08:59

Re: Der neue AIO Creator kommt

Beitragvon nicolas-eric » 30. Mai 2015, 15:55

Das klingt für mich alles nicht sehr vielversprechend.

Und was nützt mir ein endlich funktionierendes HarmonyHub Plugin, wenn schon das für HM nicht so funktioniert, wie es sollte. Diese ganzen Hilfskonstruktionen an der CCU sind ja jetzt schon nicht tragbar, nur um alles mit Creator bedienen zu können.

Funktionieren jetzt wenigstens die neueren HM Heizkörper Thermostate richtig inkl Auto/Manu/Boost/Ventilposition etc?

Systemvariablen nicht richtig setzen zu können ist auch ein nogo.
Das können alle anderen schon seit Jahren.

Zum Glück bin ich grad dabei mich in iobroker einzuarbeiten.
Das ist ganz neu vor Hobby Programmierern und kann jetzt schon viel mehr als Creator.

Ganz krass finde ich es, dass Mediola nun ein Produkt verkaufen will, dass höchstwahrscheinlich schlechter sein wird, als andere (selbst kostenlose) und dann auch noch extra Geld für Buttons etc haben will.
Damit verscherzt man es sich doch noch mehr mit der eh schon genervten Kundschaft.
nicolas-eric
 
Beiträge: 312
Registriert: 30. Dezember 2014, 21:00

Re: Der neue AIO Creator kommt

Beitragvon grissli1 » 30. Mai 2015, 16:26

Hi,
also bisher sind wir eher bei einer Alpha und nicht bei einer Beta Version. Es funktioniert nicht mal alles wie beim alten Creator. Aber das wird sicher werden.
Die neuen Thermostate werden alle unterstützt.

Viele Grüße
Chris
Aktuelles System:
Mediola Creator-PRO (Version 1.706)
Mediola Gateway v2 IR/RF GAT-2020 (FW 2.5.5)
Android Remote (1.7.3)
Homematic CCU2 (FW 2.11.6)
TEST LXCCU
2x Harmony Hub mit 2x Smart Control
Fritzbox 7390 (FW 84.06.06)
grissli1
 
Beiträge: 813
Registriert: 28. Dezember 2011, 19:27

Re: Der neue AIO Creator kommt

Beitragvon nicolas-eric » 30. Mai 2015, 16:35

Das ist doch schonmal was!
Das spart mir ne Menge Programme und virtuelle Taster in de rCCU.

Kann man jetzt auch endlich HM aktoren nicht nur ein und aus, sondern auch mit einer einsvhaltdauer ein schalten?
Kann man diese einsvhaltdauer auch in einem Textfeld einstellen?
Das geht bei iobroker und anderen z b problemlos.


Aber mal ehrlich...
Du schreibst, dass das eher eine alpha Version ist.
War da nicht was mit erscheinungsdatum Mitte Juni?
nicolas-eric
 
Beiträge: 312
Registriert: 30. Dezember 2014, 21:00

Re: Der neue AIO Creator kommt

Beitragvon Fonzo » 30. Mai 2015, 17:08

Mit Erscheinungsdaten würde ich mich ja selber immer bedeckt halten. Apple hat auch vor einem Jahr mit viel Tamtam Homekit angekündet, und was ist bisher da, nix. Wie schon geschrieben wurde sind da noch viele Sachen auszubessern. Ich persönlich gehe nicht davon aus das Juni zu halten ist, es sei denn man will den allgemeinen Kunden zum Betatester machen. Erst mal muss alles einwandfrei laufen und vor allem Dingen alles ausgiebig geprüft worden sein, bevor man über einen Release nachdenkt. Iobroker wird jetzt oft genannt. Das lässt sich bei mir auf einem Windows Sever noch nicht mal einwandfrei installieren, aber sehen wir es mal positiv der neue Creator nutzt jetzt auch HTML und JavaScript, daher sollten Ansich die gleichen Sachen möglich sein oder werden wie mit ioBroker auch.
Denon AVR 4311, Dreambox 8000, Xtreamer Prodigy, Samsung LE40C750, Epson EH TW 3600, DVBViewer, IP-Symcon 4, IT Stecker, FS20 Aktoren, Dual-Mask Tension Multiformat Leinwand, RedEye, Homematic CCU2, Wetter OC3, Philips HUE, FireTV, AppleTV 3, Plex
Fonzo
 
Beiträge: 1177
Registriert: 8. Oktober 2010, 08:59

Re: Der neue AIO Creator kommt

Beitragvon Fonzo » 30. Mai 2015, 17:15

nicolas-eric hat geschrieben:Kann man jetzt auch endlich HM aktoren nicht nur ein und aus, sondern auch mit einer einsvhaltdauer ein schalten?
Kann man diese einsvhaltdauer auch in einem Textfeld einstellen?
Das geht bei iobroker und anderen z b problemlos.

Nein alles wie bisher nur ein, aus, toggle. Das Textfeld ist wie gesagt kein deut besser geworden, und zeigt nach wie vor nur den Status an. Zum Einstellen oder Übergeben von Inhalten ist es bisher nicht geeignet.
Denon AVR 4311, Dreambox 8000, Xtreamer Prodigy, Samsung LE40C750, Epson EH TW 3600, DVBViewer, IP-Symcon 4, IT Stecker, FS20 Aktoren, Dual-Mask Tension Multiformat Leinwand, RedEye, Homematic CCU2, Wetter OC3, Philips HUE, FireTV, AppleTV 3, Plex
Fonzo
 
Beiträge: 1177
Registriert: 8. Oktober 2010, 08:59

Re: Der neue AIO Creator kommt

Beitragvon nicolas-eric » 30. Mai 2015, 17:23

Bei der Entwicklung von neuer Software macht man sich eine Liste, was da alles rein muss.
Was den bisherigen Usern fehlt und was die Mitbewerber alles können, kann man entfachst in Erfahrung bringen.
Dann wird das alles komplett fertig programmiert.
Wenn dann alles läuft, startet man einen kurzen Beta Test, um eventuell nicht entdeckte Fehler auch noch auszumerzen.
Dann kommt zeitnah die Software auf den Markt.

Wenn ich das hier so lese, klingt das so, als würden ein paar Jungs was zusammen schustern.
Ene Firma mit professionellem Anspruch handelt so nicht.
Selbst Beta versionen von Hobby Projekten wie iobroker laufen da besser und fehlerfreier.
Darüber hinaus wäre es mir peinlich, wenn meine Firma ein Produkt gegen Geld anbietet, das selbst Hobby Programmierer weitaus besser hinbekommen.

Aber ich lasse mir die Hoffnung nicht nehmen, dass alsbald von Mediola doch noch mal eine konkurrenzfähige und brauchbare Software kommt.

Bei der Hardware hab ich schon aufgegeben.
Das Gateway hab ich schon nicht mehr in Gebrauch.
Ich warte nur noch auf den neuen Creator, um entscheiden zu können, ob ich nur das Gateway verkaufe, oder die Creator Lizenz gleich mit.

Aber wie gesagt, die Hoffnung stirbt zuletzt.
Potenzial hat das ganze ja, man könnte da richtig was draus machen und den Markt ordentlich aufmischen.
Und wenn es mehr Zeit braucht, um Creator neo gut hinzubekommen, bitte Mediola nehmt sie euch.
Aber bitte lasst die zahlenden User nicht zwangsweise zum Beta Tester mutieren.
nicolas-eric
 
Beiträge: 312
Registriert: 30. Dezember 2014, 21:00

Re: Der neue AIO Creator kommt

Beitragvon Fonzo » 30. Mai 2015, 19:19

nicolas-eric hat geschrieben:Selbst Beta versionen von Hobby Projekten wie iobroker laufen da besser und fehlerfreier.
Darüber hinaus wäre es mir peinlich, wenn meine Firma ein Produkt gegen Geld anbietet, das selbst Hobby Programmierer weitaus besser hinbekommen.

Aber ich lasse mir die Hoffnung nicht nehmen, dass alsbald von Mediola doch noch mal eine konkurrenzfähige und brauchbare Software kommt.


Den Vergleich finde ich jetzt aber doch übertrieben. Der Anspruch an eine Software die gegen Geld vertrieben wird muss sein, das sich diese für jeden Anwender einwandfrei installieren lässt und das alles was mit der Software an Funktionen angeboten wird auch einwandfrei läuft. Sowohl ioBroker als auch NEO sind Nachfolger von bereits existierender Vorgänger Software. Im Gegensatz zu iobroker wo man nach und nach schauen kann das Adapter portiert werden, ist der Anspruch an NEO das Module mit dem Erscheinen der Software auch einwandfrei funktionieren. Daher ist es völlig normal das in einer Beta noch Fehler gefunden werden und noch nachgebessert wird. Ich wollte deshalb auch nicht zu viel schreiben am Anfang weil dies ja doch nur für Unruhe sorgt.

Um mal einen positiven Ausblick zu geben:
- Der neue NEO wird einfacher einzurichten sein als der alte Creator
- es werden auch mehr Geräte unterstützt werden
- die Plattformbasis ist zukunftsfähig und damit ausbaubar in den Funktionen
Denon AVR 4311, Dreambox 8000, Xtreamer Prodigy, Samsung LE40C750, Epson EH TW 3600, DVBViewer, IP-Symcon 4, IT Stecker, FS20 Aktoren, Dual-Mask Tension Multiformat Leinwand, RedEye, Homematic CCU2, Wetter OC3, Philips HUE, FireTV, AppleTV 3, Plex
Fonzo
 
Beiträge: 1177
Registriert: 8. Oktober 2010, 08:59

Re: Der neue AIO Creator kommt

Beitragvon nicolas-eric » 30. Mai 2015, 20:34

In einer Beta werden natürlich noch Fehler gefunden, auf die man im ausgiebigen Firmeninternen Alpha Test nicht gekommen ist.
Aber einen mehr oder weniger öffentlichen Beta Test startet man erst dann, wenn eine Software grundlegend schonmal fehlerfrei funktioniert.
Und nicht, wenn ein MUSS wie z.B. Wischgesten nichtmal gehen.

Auch sollte ein Betrieb, der Geld für ein Produkt nimmt, darauf achten, zumindest ebenbürtig zu kostenlos verfügbarer Software zu sein.

Für mich klingt das alles so, als würde die Flickschusterei wie mit dem "alten" Creator weiter gehen.

Dabei würde ich mich soooooo gerne irren, denn ich schrieb ja schon so oft, dass ich Creator vom Ansatz her sehr sehr gut finde, nur dass es an der Umsetzung hapert.

Und wo wir grad bei "Beta Version" sind:
Das was wir mit dem "alten" Creator erworben haben, ist eine Beta Version, für die auch noch Geld genommen wurde.
Eine recht vollständige Software, die (in unserem Fall von zahlenden Kunden) auf Fehler geprüft wird, um zeitnah eine finale Version heraus zu bringen.
Doch die finale funktionierende Version kam nie.
Stattdessen wird die Werbetrommel gerührt und gross was angekündigt für in einigen Wochen.
Doch das, was da in der Ankündigung "Beta Test" heisst, ist selbst bei den paar Schnipseln, die man hier auffängt, nichtmal eine Alpha Version. Jeder halbwegs gescheite Programmierer würde sich schämen, sowas auch nur seinen Kollegen zu zeigen, der würde das schön bei der Per-Alpha belassen, bis das wenigstens einigermaßen läuft.

Vor allem verstehe ich eines nicht:
Da hat man jahrelang eine Software am Markt, die hier und da nicht läuft.
Warum holt man sich dann nicht Leute ins Boot, die z.B. in ihrer Freizeit mal eben nebenbei sowas wie iobroker auf die Beine stellen (oder auch andere) und lässt die dann ein geniales Produkt entwickeln, nach dem sich alle Welt umdreht.


Aber ich halte mich jetzt raus aus dem Thema und beobachte weiter.
So wie es sehr viele Kunden auch tun, die sich Mitte Juni etwas funktionierendes und zu anderen Lösungen vergleichbares erhofft haben.


Bitte Mediola, macht Euren (potenziellen) Kunden nichts vor und Euch selber auch nicht.
Spielt mit offenen Karten, lasst Euch Zeit, um eine konkurrenzfähige Software zu entwickeln und zu testen.
Und wenn es dann doch etwas länger dauert, dann ist es halt so.
Momentan haben sich die Kunden an die Macken des "alten" Creator gewöhnt und kommen damit einigermaßen klar.
Wenn Ihr jetzt noch so ein unvollständiges Produkt auf den Markt bringt, mit anderen Macken, dann macht Ihr Euren Kunden und auch Euch keine Freude damit.



Ich bin aus dem Thema jetzt wirklich raus. :?
Habt ein schönes Rest-WE! :D
nicolas-eric
 
Beiträge: 312
Registriert: 30. Dezember 2014, 21:00

Re: Der neue AIO Creator kommt

Beitragvon Rumpelpi » 9. Juni 2015, 12:37

Wenn ich das hier so lese, klingt das so, als würden ein paar Jungs was zusammen schustern.

Dank Kontakt mit unterschiedlichen Leuten im "Service" scheint mir das genauso zu sein. Es sieht so aus, als wenn fast alles (oder komolett alles) was mit Software zu tun hat "outgesourct" ist (geht aus den eMail-Antworten zu abenteuerlichen Zeiten hervor). Die Zusammenarbeit der einzelnen Leute (von zu Haus aus) scheint nicht zu funktionieren. Auch der Wissenstand scheint extrem unterschiedlich.

Das was wir mit dem "alten" Creator erworben haben, ist eine Beta Version, für die auch noch Geld genommen wurde.

100% Zustimmung. Das war von m. E. Anfang an so und gilt bis heute. Es spricht nichts dafür, dass sich das jetzt ändert.

Warum holt man sich dann nicht Leute ins Boot, die z.B. in ihrer Freizeit mal eben nebenbei sowas wie iobroker auf die Beine stellen (oder auch andere) und lässt die dann ein geniales Produkt entwickeln, nach dem sich alle Welt umdreht.

Diese Frage stellt sich häufig, auch bei anderen Firmen. Ich gehe davon aus, dass das dann teuer wird. Für eine Firma schafft keiner kostenlos. Die Leute stehen dann unter Druck was liefern zu müssen, das behindert die Kreativität. Noch schwerer wird es die Leute unter eine Hut zu bringen. Gute Zusammenarbeit, besonders wenn wenn vieles outgesourct ist, funktioniert nur wenn wenigstens einer den kompletten Überblick hat und gut leitet oder wenn alle in einem Raum/Gebäude zusammensitzen und direkten Kontakt zueinander haben oder/und zu Teamarbeit fähig sind.

Mein Fazit: alles funktioniert mehr schlecht als recht.
Rumpelpi
 
Beiträge: 102
Registriert: 24. Dezember 2014, 11:34

VorherigeNächste

Zurück zu News & Updates

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron