Grafische Oberfläche des NEO

Grafische Oberfläche des NEO

Beitragvon TS2004 » 1. Oktober 2015, 11:48

Liebes Mediola-Team,

ich war happy als ihr NEO angekündigt habt.
Ich was noch happier als es endlich verfügbar war.

Nun habe ich mich eine gute Woche aktiv und intensiv damit beschäftigt und bin (gelinde gesagt) schockiert.

Wie um alles in der Welt könnte ihr einer so unausgegorene Oberfläche einen Status größer Alpha geben? In meinen 30 Jahren Computerei ist mir schon viel untergekommen, aber NEO sprengt das. Immerhin reden wir nicht von einer Freeware sondern einem professionellen Kaufprodukt für nicht gerade wenig Geld.

Das so gut wie keine Dokumentation vorhanden ist verschmerze ich, wer liest das schon? Das die Oberfläche sich an keinerlei GUI-Best-Practices hält ist zur Not auch noch zu akzeptieren. Selbst der mehr als mühsame Import meiner Daten von der CCU ist ja machbar (muss man ja nur einmal machen).

ABER:
Der visuelle Editor kann unmöglich euer ernst sein! Hat euer Programmierer jemals andere Software mit eigenen Augen gesehen und genutzt? Illustrator? Photoshop? AutoCAD? Blender (3D-Software)? Blend (Visual Studio)? Selbst der Forms-Editor vom guten, alten Visual Studio 2010 ist euch in wirklich jeder Hinsicht überlegen.

Meine größten Ärgermomente in Stichworten:
- Das Verschieben von Elementen mit der Maus wird je mehr Elemente vorhanden sind geradezu unmöglich: Langsam, ruckelig und sprunghaft hüpft mein Element wild im Viereck anstatt der Maus zu folgen.
- Die Hilfslinien sind gerade schockierend hilflos und bunt. Ständig ruckt, zuckt und blinkt es, ohne mir auch nur im Ansatz zu helfen.
- Das Skalieren von Elementen ist quasi unmöglich wenn viele Elemente auf der Seite sind.
- Warum werden Elemente in der Größe geändert wenn ich das Hintergrundbild ändere?
- Warum gibt es kein hor/ver zentrieren?
- Warum kann ich nicht mehrere Elemente Gruppieren und als Gruppe handhaben?
- Warum kann ich nicht mehrere selektierte Elemente gemeinsam in der Größe ändern (inkl. Schriften, ...)
- Warum sind Slider zwar in der Länge zu ändern, aber nicht in der Größe (vor allem der Griff)?
- Warum gibt es keine PopUps um z.B. ein Tastenfeld oder eine Auswahl einzublenden?
- Warum ist das zuweisen von Aktionen und Zuständen ein endloses klicken?
- Und so weiter... die Liste hört kaum auf...

Ich bin inzwischen dazu übergegangen alles mit Stift, Papier und Taschenrechner zu planen und ausschließlich numerisch einzutippen - was auch nicht gerade eine Freude ist, da der Cursor teilweise eher wild von Feld zu Feld wechselt.

Das Konzept NEO klang so überzeugend und wirkt auf den ersten flüchtigen Blick wirklich toll! Schade, dass hier auf Grund absolut mangelnder a) Kompetenz des Programmierers oder b) Zeit eine riesen Chance so fürchterlich in den Sand gesetzt wurde.

Aber vielleicht stehe ich mit meiner Meinung ja alleine da? Wie nehmen das andere User wahr?

Euer größter Fan und enttäuschtester Nutzer. :cry:
TS2004
 
Beiträge: 31
Registriert: 27. September 2015, 16:12

Re: Grafische Oberfläche des NEO

Beitragvon tectecjl » 1. Oktober 2015, 14:44

Lieber TS2004,
in der Theorie erscheint Vieles wahnsinnig einfach, was sich in der Praxis häufig als hochgradig komplex herausstellt. Das gilt u.a. auch für die Software-Entwicklung.
Deine Kritik nehmen wir inhaltlich gerne auf, obwohl sie teilweise sehr polemisch und in der Tonart zum Teil grenzwertig schroff ist.
Einige der von Dir aufgelisteten Punkte haben wir in den Bugtracker übernommen. Insofern vielen Dank für den Input.

Dein mediola Team
tectecjl
 
Beiträge: 404
Registriert: 25. Mai 2010, 11:33

Re: Grafische Oberfläche des NEO

Beitragvon TS2004 » 1. Oktober 2015, 15:23

Liebes Mediola-Team,

ich weiß, ich war böse, aber ich muss leider auch sagen: Ihr lasst einem irgendwie manchmal keine andere Wahl. E-Mails an den Support werden oft erst nach über einer Woche beantwortet, manche gar nicht. Es gibt keine Ansprechpersonen, nur dieses anonyme "Mediola". Und leider muss ich ehrlich feststellen - bei vielem was ich hier lese - das ihr technisch einfach nicht auf der Höhe seid oder, was mir durchaus wahrscheinlich scheint, euch einfach die Zeit fehlt.

Ihr seid viel, viel zu früh mit NEO auf den Markt (böse IFA) und habt es auch schon viel zu früh angekündigt um dann erst mal Toter Mann zu spielen. Wer Hoffnungen und Wünsche schürt muss sich nicht wundern wenn die Hufe scharren. Was jetzt seit ein paar Wochen als V1 auf dem Markt ist, kann man bestenfalls als frühe Beta bezeichnen. Wäre das so klar kommuniziert, so gäbe es sicher viel weniger Beschwerden, geringere Erwartungen und ganz sicher mehr positiven Zuspruch anstatt Beschwerden.

Was die technische Komplexität angeht: Ich bin Dipl.Ing. Softwaretechnik und seit vielen Jahren in der Softwareentwicklung tätig. Ich weiß sehr genau was dahinter steckt und kenne den Aufwand. Aus Sicht des Software-Engineerings habt ihr mit NEO (erst mal) leider versagt oder zumindest bei weitem nicht das erreicht, was ihr angekündigt habt - und das war nicht wenig!

Ich kenne euer Entwicklungsteam natürlich nicht, aber aus meinem Blickwinkel sind es einfach zu wenige Entwickler die mit dem Umfang der Software (+Apps, +...) überfordert scheinen. Jetzt von Bug zu Bug hüpfen, aber letztendlich dem Ganzen nicht mehr wirklich Herr werden können.

Letztendlich bin ich als Nutzer einfach über alle Maße enttäuscht. Es hätte so toll werden können und letztendlich ist es eben primär einfach nur frustrierend mit NEO zu arbeiten. Natürlich, die Ergebnisse lassen sich sehen, aber der Weg ist so unnötig steinig und hart. Ihr vertreibt so viele Nutzer und das ist schade!

Ich bitte für meine harten Worte und meine Polemik um Nachsicht, aber es erschien mir interessant mal in die Kacke zu hauen und zu sehen was passiert - die leisen Wort sind immer reaktionsfrei verpufft.

Ich bin gespannt was aus NEO wird. Bezahlt sind meine Module ja bereits, also hoffen wir das beste! Ich drücke euch gerne die Daumen.
TS2004
 
Beiträge: 31
Registriert: 27. September 2015, 16:12

Re: Grafische Oberfläche des NEO

Beitragvon Ritschi » 1. Oktober 2015, 15:48

Gratulation TS2004 du hast alles bestens auf den Punkt gebracht!

Ich habe aufgehört mit dem NEO etwas zu versuchen, da es im Moment ganz einfach nicht möglich ist, etwas sinnvolles zu erstellen, egal ob IP, Infrarot oder Homematic.
Ich bleibe beim alten creator, der leider viel mehr Umfang hat als der NEO..... komisch eigentlich........
Gruss
Ritschi
Ritschi
 
Beiträge: 67
Registriert: 20. Mai 2013, 18:22

Re: Grafische Oberfläche des NEO

Beitragvon danielsuetel » 1. Oktober 2015, 16:08

tectecjl hat geschrieben:Lieber TS2004,
in der Theorie erscheint Vieles wahnsinnig einfach, was sich in der Praxis häufig als hochgradig komplex herausstellt. Das gilt u.a. auch für die Software-Entwicklung.
Deine Kritik nehmen wir inhaltlich gerne auf, obwohl sie teilweise sehr polemisch und in der Tonart zum Teil grenzwertig schroff ist.
Einige der von Dir aufgelisteten Punkte haben wir in den Bugtracker übernommen. Insofern vielen Dank für den Input.

Dein mediola Team


Hallo,

das ist meiner Meinung nach eine typische Reaktion von Euch ( siehe auch NEO Info) .

Das die Aufgabe eine Software zu programmieren schwierig ist bestreitet ja auch keiner und ich denke die meisten User hier die würden für eine solche Software auch 700 Euro hinblättern , wenn sie denn hält was sie verspricht.

Würde mich heute jemand fragen ob er sich den Creator ( alt oder neu ist egal ) kaufen soll würde ich demjenigen klar davon abraten.

Niemand zwingt Euch so zu verfahren wie oben ausgeführt aber seit wenigstens in der Lage mit Kritik umzugehen.

Gruß Daniel
danielsuetel
 
Beiträge: 35
Registriert: 17. Dezember 2014, 22:49

Re: Grafische Oberfläche des NEO

Beitragvon Becker2273 » 1. Oktober 2015, 20:43

Ich sehe es ähnlich wie TS2004. Das Programm hat höchstens Alpha Status. Was mich enttäuscht sind die gleichen, schon erwähnten Punkte. Hinzu kommt aber noch die eigentlich nicht vorhandene IP-Geräte Steuerung und die ganz und gar nicht vorhandene upnp Unterstützung. Es gibt auch Programmteile bei denen man eine Verbesserung feststellen kann, aber im Moment habe ich das Gefühl einen Rückschritt zum "alten" AIO Creator gemacht zu haben.
Becker2273
 
Beiträge: 1
Registriert: 9. April 2015, 10:12


Zurück zu mediola AIO CREATOR NEO

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron