Homematic und Hue

Homematic und Hue

Beitragvon Wag1 » 4. Oktober 2015, 20:04

Habe heute für 150 EUR den Creator Neo für den AIO Gateway und das Plug-in für die Hue gekauft. Leider weiß man vorher nicht so genau, was man damit nun genau umsetzen könnte und was nicht. Für das, was ich im Moment damit umsetzen kann, hätte ich kein Geld ausgegeben. Natürlich bin ich selbst schuld, weil ich die Demo-Version hätte probieren können, keine Ahnung, was die für Einschränkungen hat, aber so nutzen mir weder der Gateway noch die Software irgendetwas.

Hue I: Die Lampen von der Hue Bridge kann man leicht importieren. Allerdings werden die Hue Taps nicht importiert, die kleinen, praktischen, stromlosen Schalter, mit denen man die Hues problemlos schalten kann. Also kann man die Hue Taps nicht als Aktoren einbinden, was traurig ist.

Hue II: Man kann zwar über die "All Lights"-Komponente sämtliche an die Hue Bridge angeschlossenen Lampen gleichzeitig über einen Farbwähler steuern, aber nicht Gruppen von Hue-Lampen in einem Zimmer. Man kann zwar Makros definieren und z. B. alle Hue-Lampen eines Zimmers über einen Schalter aus- oder einschalten und eine Farbe (oder mehrere) zuweisen ("Szenen"), aber andere Bedienelemente wie der Farbwähler oder der Helligkeits-Slider lassen sich immer nur einer einzigen Hue-Lampe zuweisen. Damit kann ich nicht einen Raum mit allen darin befindlichen Hues z. B. blau einfärben. Das sollte eine solche Software schon können, oder?

Hue III: Man kann die Hue-Lampen mit einem beliebigen Farbwert einschalten, aber welcher Wert ist das? Es gibt keine Farbauswahl, es ist nirgends erklärt, wie der RGB-Color-Wert aussehen muss (wahrscheinlich etwas kryptisches wie "#1287aa"), es gibt keinen Farbwähler in der Software, wo man sich einen Wert auswählen kann, der dann als Parameter übernommen wird.

Homematic: Es wurde bereits im Forum bemängelt, dass das Anwählen von Homematic-Komponenten zwar ein Feld erscheinen lässt, das "Nach Gerätetyp suchen" heißt, das aber immer "Geräteabfrage schlug fehl" als Fehlermeldung liefert. Weder der Auswahlmechanismus "Nach Gerätetyp suchen" noch diese Fehlermeldung sind im Handbuch beschrieben. Ich vermute, dass vom Mediola-Server eine Liste geladen werden soll und irgendwie der Server-Zugriff scheitert. Andere Server-Zugriffe wie das Hochladen von Seiten oder Lizenzfreischaltungen funktionieren aber. So kann ich jedenfalls keine einzige Homematic-Komponente einbinden. Muss ich mir jetzt erst eine CCU2 kaufen, um dann diese - wie die Hue Bridge - über den AIO Gateway anzusprechen? Wozu brauche ich den AIO Gateway dann überhaupt noch?

Also, ehrlich gesagt, ich komme mit dieser Software keinen Schritt weiter und sie ist unglaublich schlecht dokumentiert. Und für komplexe, gateway-übergreifende Wenn-Dann-Verknüpfungen, so ist zu lesen, stellt Mediola irgendwann ein eigenes JavaSkript zur Verfügung, das dann auf einem ständig eingeschalteten Raspberry Pi oder sonstigen Linux- oder Windows-Rechner laufen muss, da der Mediola-Gateway dafür nicht ausgelegt ist.

Ich verstehe im Moment überhaupt nicht, warum diese Heimautomations-Plattform so gut sein soll. Vielleicht habe ich keinen Mediola-Daumen?
Wag1
 
Beiträge: 1
Registriert: 4. Oktober 2015, 19:37

Re: Homematic und Hue

Beitragvon Fonzo » 4. Oktober 2015, 21:56

Wag1 hat geschrieben:Habe heute für 150 EUR den Creator Neo für den AIO Gateway und das Plug-in für die Hue gekauft. Leider weiß man vorher nicht so genau, was man damit nun genau umsetzen könnte und was nicht. Für das, was ich im Moment damit umsetzen kann, hätte ich kein Geld ausgegeben.


Die Enttäuschung kann ich nachvollziehen. Ich selber hatte mir damals das Hue Modul für den aio Creator gekauft, das war noch teuer und konnte noch weniger als das jetzige Hue Modul aber leider hat man es immer noch nicht geschafft auch nach 2 Jahren Entwicklungszeit die Hue Api vollständig zu implementieren. Daher nutze ich immer noch andere Möglichkeiten Hue zu steuern das Modul kann das immer noch nicht ersetzten.
Leider hat Mediola immer noch nichts dazugelernt was die Dokumentation anbelangt. Vielleicht traut man sich nicht zu schreiben was für Features die Module unterstützten. Ein Versuch zu beschreiben was die Module können und was nicht findet man hier:
viewtopic.php?f=16&t=2007&p=12080&hilit=sammelthread&sid=e8b99e861b1489fb8ad97d0516d2b445#p12080
Wie bei jedem Produkt gehört aber eine Beschreibung zum Funktionsumfang auf die Shopseite und nicht in ein Forum.

Wag1 hat geschrieben:Hue I: Die Lampen von der Hue Bridge kann man leicht importieren. Allerdings werden die Hue Taps nicht importiert, die kleinen, praktischen, stromlosen Schalter, mit denen man die Hues problemlos schalten kann. Also kann man die Hue Taps nicht als Aktoren einbinden, was traurig ist.

Das liegt konstruktionsbedingt im System dazu müsste man die ganze Zeit abhören was an das HUE Gateway gesendet wird. Mit anderen Lösungen geht das, die Remote macht das nicht da sie ja auch nicht immer an ist und das aio Gateway kann das nicht. Das System ist eher zum Senden von Befehlen ausgelegt.

Wag1 hat geschrieben:Hue II: Man kann zwar über die "All Lights"-Komponente sämtliche an die Hue Bridge angeschlossenen Lampen gleichzeitig über einen Farbwähler steuern, aber nicht Gruppen von Hue-Lampen in einem Zimmer. Man kann zwar Makros definieren und z. B. alle Hue-Lampen eines Zimmers über einen Schalter aus- oder einschalten und eine Farbe (oder mehrere) zuweisen ("Szenen"), aber andere Bedienelemente wie der Farbwähler oder der Helligkeits-Slider lassen sich immer nur einer einzigen Hue-Lampe zuweisen. Damit kann ich nicht einen Raum mit allen darin befindlichen Hues z. B. blau einfärben. Das sollte eine solche Software schon können, oder?

Ja das Anlegen und Ändern von Gruppen sollte so eine Software schon können warum das nicht implementiert ist weis wohl nur Mediola. NEO kann aber Gruppen importieren und mit diesen dann arbeiten nur zum Anlegen und bearbeiten ist das Programm nicht in der Lage. Daher kannst Du Dir behelfen indem Du eine der unzähligen kostenlosen Hue Apps nimmst Dir dort Lampen in eine Gruppe ziehst und diese dann abspeicherst. Wenn die Gruppen existieren werden diese beim Import auch von NEO erkannt. dann kannst Du auch für eine Gruppe einen Slider benutzten oder mit einem Schalter die ganze Gruppe ein und ausschalten.

Wag1 hat geschrieben:Hue III: Man kann die Hue-Lampen mit einem beliebigen Farbwert einschalten, aber welcher Wert ist das? Es gibt keine Farbauswahl, es ist nirgends erklärt, wie der RGB-Color-Wert aussehen muss (wahrscheinlich etwas kryptisches wie "#1287aa"), es gibt keinen Farbwähler in der Software, wo man sich einen Wert auswählen kann, der dann als Parameter übernommen wird.

Ja kann ich auch verstehen, dies liegt wie so oft an der schlechten Dokumentation durch Mediola.
- Brightness: Wert von 1 bis 255
- Color temperature; The Mired Color temperature of the light. 2012 connected lights are capable of 153 (6500K) to 500 (2000K).
- Was NEO bei RGB als Wert erwartet kann ich Dir nicht sagen, da ich das Modul nicht benutzte. Der Hue Wert kann zumindest nach der API von 0 bis 65535 eingestellt sein.

Wag1 hat geschrieben:Homematic: Wozu brauche ich den AIO Gateway dann überhaupt noch?

Homematic kannst Du entweder über eine CCU oder das aio Gateway steuern beides gleichzeitig geht nicht. Falls das auslesen von angelernten Homematic Komponenten vom aio gateway nicht funktioniert würde ich den Support anschreiben.

Wag1 hat geschrieben:Ich verstehe im Moment überhaupt nicht, warum diese Heimautomations-Plattform so gut sein soll. Vielleicht habe ich keinen Mediola-Daumen?

Ich würde Mediola nicht als Heimautomatisierungs Plattform sehen, dazu fehlt die Rückmeldung von vielen Geräten und vor allem ein sinnvolles Verknüpfen der einzelnen Komponenten. Mediola ist zur Zeit eigentlich nur zum Senden von Befehlen an unterschiedliche Geräte geeignet und zum Erstellen einer einheitlichen Oberfläche mit der man alle Geräte bedienen kann. Mag sein das sich dies irgendwann mal ändert wenn den das besagte Zusatzmodul das auf einem Rechner läuft erscheint, aber zum jetzigen Zeitpunkt bist Du bei einer vollständigen Heimautomatisierung zumindest auf Zusatzsoftware angewiesen.
Denon AVR 4311, Dreambox 8000, Xtreamer Prodigy, Samsung LE40C750, Epson EH TW 3600, DVBViewer, IP-Symcon 4, IT Stecker, FS20 Aktoren, Dual-Mask Tension Multiformat Leinwand, RedEye, Homematic CCU2, Wetter OC3, Philips HUE, FireTV, AppleTV 3, Plex
Fonzo
 
Beiträge: 1177
Registriert: 8. Oktober 2010, 08:59

Re: Homematic und Hue

Beitragvon Locke » 9. Oktober 2015, 08:01

Hallo, also um die Farbe mal raus zu bekommen kann mann ganz einfach beim Erstellen der Fernbedienung auf die Seite Gehen und die Hintergrundfarbe auswählen. dann steht oben rechts der Warbwert z.b. #00000 (für Schwarz)
so habe ich mir gestern auch die Farben raus gesucht und vier feste Taster angelegt mit Butten fon Z.b. Farbwahl fernbedienung Blau grün rot gelb. Makieren und gleich den Wert Kopieren in der Entsprechenden Aktion einfügen.
Desweiteren was sehr gut geht ist ein Automatischer Farbwechsel. (Efekt, Colorloop) und zum Stopen Effekt, non)
Locke
 
Beiträge: 5
Registriert: 2. Oktober 2015, 07:46


Zurück zu mediola AIO CREATOR NEO

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron