Qualitätskontrolle Gateway V4

Moderator: Support1

Qualitätskontrolle Gateway V4

Beitragvon Gonzo » 7. Oktober 2015, 15:22

Hallo Zusammen,

da ich über den Telefonsupport keinen bekomme und weggedrückt werde versuche ich es mal hier drüber.
Vorab ich hab eine V4+ (Conrad) die bis jetzt keine Probleme macht.Zu dieser wollte ich mir eine kleine V4 als erweiterung holen. Hab mir dann bei Homematic MSC Team eine Refurbished für 129,-€ bestellt.Als die bei mir ankommt heißt das Gateway "Eva a.i.o. Gateway" ok aufgearbeitet abändern ok aber leider musste ich feststellen,daß das Gateway nur 433Mhz Komponenten erkennt und keine 868Mhz und zudem eine Rote led im inneren permanent Leuchtet und meine IQControl app beim Funkchip "Error" anzeigt.Ok Email Retourschein und zurück. Nachdem das Gateway 4 Werktage bei MSC Team war und ich eine zweite mail schrieb. Wurde mir gesagt Sie sei wirklich defekt. Aber da keine Refurbished mehr da sei bekomm ich Geld zurück.Komischerweise wurden vom Homematic MSC Team auf Ebay zu diesem Zeitpunkt noch 2 Stück für 149,-€ angeboten.Ok hab ich mir gedacht dann bestell ich doch mal ne Neue
V4 bei Conrad für 179,-€ die ich letzte Woche bekommen hab und leider feststellen musste das Sie deutliche gebrauchsspuren hatte.Also wieder zurück! Und heute bekomme eine Neue von Conrad die den gleichen Gateway namen "Eva a.i.o. Gateway" und den gleichen Fehler (Rote LED permanent und "error") wie die Refurbished von MSC Team hat.Ist das ein Fehler der öfter vorkommt oder nur zufall?
Bekomme jetzt morgen oder übermorgen eine neue per Express mal sehen was die jetzt hat. Für mich ich das sehr ärgerlich das ich seit 5 Wochen versuche eine laufähige V4 zu bekommen und warum heißt die neue defekte genauso (eva) wie die refurbished und nicht wie meine V4+ im neu auslieferungszustand "a.i.o. Gateway" und ist ein defekter 868Mhz Chip schon öfter vorgekommen?Muss ich jetzt befürchten das meine V4+ auch bald ausfällt?

Gruß Gonzo
Gonzo
 
Beiträge: 4
Registriert: 7. Oktober 2015, 14:02

Re: Qualitätskontrolle Gateway V4

Beitragvon Fonzo » 7. Oktober 2015, 15:59

Das die eine rote LED leuchtet ist normal, beim V4+ ist ein anderes IR Sichtfenster verbaut da sieht man nix vom Innenleben der Box. Der Name vom Gateway kann mit dem Gateway Konfig Tool geändert werden, der Name ist auch normal kann aber wie gesagt geändert werden. Gleichzeitig sollte die neuste Firmware aufgespielt werden. Falls der Funkchip nicht geht kann nur der Händler bzw. Mediola helfen.
Denon AVR 4311, Dreambox 8000, Xtreamer Prodigy, Samsung LE40C750, Epson EH TW 3600, DVBViewer, IP-Symcon 4, IT Stecker, FS20 Aktoren, Dual-Mask Tension Multiformat Leinwand, RedEye, Homematic CCU2, Wetter OC3, Philips HUE, FireTV, AppleTV 3, Plex
Fonzo
 
Beiträge: 1177
Registriert: 8. Oktober 2010, 08:59

Re: Qualitätskontrolle Gateway V4

Beitragvon Gonzo » 7. Oktober 2015, 16:47

Namen ändern ist ja klar.Mit der Led wusste ich nicht das die permanent leuchtet wie gesagt hab ja nur V4+ bis jetzt gehabt. Firmware ist die Aktuelle 3.3.7 drauf die ich direkt beim erststart aufgespielt hab über das Config Tool. In der IQcontrol app wird angezeigt "Funk Chip Status: Error". Die neue soll ja heut raus gehen.
Gonzo
 
Beiträge: 4
Registriert: 7. Oktober 2015, 14:02

Re: Qualitätskontrolle Gateway V4

Beitragvon Loxodan » 7. Oktober 2015, 19:53

Darf man fragen wieso man zu einem v4+ eine v4 zur "Erweiterung" benötigt? Erschließt sich mir grade nicht.
Loxodan
 
Beiträge: 46
Registriert: 10. Mai 2015, 11:45

Re: Qualitätskontrolle Gateway V4

Beitragvon Gonzo » 7. Oktober 2015, 21:56

Klar darf man fragen ;) unser komplettes Haus besteht aus 20-30cm dicken Beton Wänden und Decken mit Armierungsstahl.An letzterem wurde nicht gespart ;) . Die Funksteckdosen auf der niedrigen Frequenz 433Mhz funktionieren überall nur die Jalousieaktoren auf 868Mhz die in den oberen Etagen in den Jalousiekästen sitzen bekommen keine Verbindung.Hab auch nicht die Möglichkeit die Zentrale genau Zentral ins Gebäude zu stellen.Von daher will ich das Haus auf zwei Zentralen aufteilen um überall optimalen Empfang zu haben. Das gleiche hab ich leider auch mit dem Wlan und muss Repeater benutzen wobei da auch die 2,4Ghz Frequenz besser durch die Wände geht als die 5Ghz Freqenz.
Gonzo
 
Beiträge: 4
Registriert: 7. Oktober 2015, 14:02

Re: Qualitätskontrolle Gateway V4

Beitragvon Support1 » 8. Oktober 2015, 10:22

Hallo Gonzo,

wenn der Funkchip Status auf Error steht, bedeutet dies, dass die Firmware nicht korrekt auf den Funkchip aufgespielt ist, nicht dass das Gateway defekt ist. Der Fehler sollte sich durch ein erneutes Aufspielen der Firmware beheben lassen. Zum Aufspielen der Firmware empfehlen wir das Gateway Config Tool zu nutzen, da dies nicht so fehleranfällig ist, wie das Update übe die App.
Sollte sich der Status nach mehreren Versuchen nicht ändern, könnte tatsächlich ein Defekt vorliegen.

Der Name Eva aio Gateway war der Standardname, der noch vor einiger Zeit vergeben wurde . Heute wird nur noch aio Gateway vergeben. Es handelt sich hier nicht um einen Zufall.

Grüße,
Euer mediola Support
Support1
 
Beiträge: 53
Registriert: 3. November 2014, 13:41

Re: Qualitätskontrolle Gateway V4

Beitragvon Gonzo » 8. Oktober 2015, 11:54

Ok laut MSC Team war die erste ja Defekt.Ich hab immer nur über das Gateway Config Tool die neueste Firmware aufgespielt Hab dann nur über IQControl den status kontrolliert da der in der Flex/Neo nicht angezeigt wird.Die drei Gateways die ich bis jetzt bekommen habe waren alles noch die alte Baureihe (alte Seriennr ohne 2.xxx und altem Gehäuse und Klingennetzteil) Habe eben eine ganz neues Model mit dem neuen Gehäuse der V4+ und 2.xxxx Seriennummer und USB Netzteilbekommen.
Hab über Gateway Config Tool geupdated und alles läuft jetzt.
Gonzo
 
Beiträge: 4
Registriert: 7. Oktober 2015, 14:02


Zurück zu mediola a.i.o. gateway

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron